DankeBitte – Glutenfreie Backmischungen aus Köln – Gewinnspiel

DankeBitte LogoUnd hier wieder mal eine Vorstellung eines kleinen Unternehmens aus Köln, die sich aus einer kleinen “Notlage” heraus gegründet haben. Was macht man, wenn das tolle Gericht fertig in der Küche steht, die feinen Antipasti auf dem Tisch liegen aber das Brot irgendwie langweilig schmeckt? Genau – man entwickelt eigene kreative Backmischungen aus natürliche Rohstoffen – Das ist DankeBitte.

Danke Bitte – Natürliche Rohstoffe und kreative Backmischungen

Da jeder andere Geschmäcker hat, gerade wenn es um Brot geht,  ist das DankeBitte Team ständig am weiterentwickeln. Grundsätzlich legt Danke Bitte Wert auf natürliche und nahrhafte Zutaten in den Backmischungen.

Link zur Homepage von DankeBitte
Link zur Homepage von DankeBitte

In Köln werden neben glutenhaltigen Backmischungen mittlerweile auch Eiweißbrote für eine ausgewogene Low Carb Ernährung und glutenfreie Backmischungen für euch zusammengestellt.

Das DankeBitte Team will Menschen mit unterschiedlichen Unverträglichkeiten, egal ob Gluten oder Hefe oder ob man eine Nussallergie hat, Brote anbieten.  Von den 14 angebotenen Getreide- und Mehlarten sind sechs glutenfrei und es gibt über 100 Zutaten.

Die Backmischungen werden für euch erst dann persönlich zusammengestellt, wenn eure Bestellung eingeht und normalerweise dann auch noch am gleichen Tag an euch versendet.

Zuhause braucht ihr dann nur noch Wasser und teilweise Hefe und Essig hinzufügen. Die individuellen Backanleitungen sind auf jeder Verpackung enthalten.

Die Brotbackmischungen sind aus verschiedensten Zutaten (teilweise DEMETER Qualität) gemischt und ergeben zwischen 800 und 1000 Gramm Gramm Brot. Ungeöffnet sind sie über 7 Monate haltbar – und das vollkommen ohne Konservierungsstoffe: 100% Natur.

Das glutenfreie Produktangebot

Aktuell (Oktober 2016) gibt es bei DankeBitte 10 glutenfreie Backmischungen

Flotte Karotte, 6,25 Euro, ergibt 860 Gram Brot
BASISMEHL: Hirsevollkorn (glutenfrei) Basis ZUSATZMEHL: Buchweizenmehl (glutenfrei), Reisvollkorn (glutenfrei), Walnussmehl entölt, Maisstärke (glutenfrei), Guarkernmehl (glutenfrei) NÜSSE: Walnüsse GEMÜSE: Karotten SALZE:Meersalz

Tiffany, 5,50 EURO, ergibt ca. 900 Gramm Brot
BASISMEHL: Reismehl hell (glutenfrei) Basis, Buchweizenmehl (glutenfrei) Basis ZUSATZMEHL: Maismehl (glutenfrei), Guarkernmehl (glutenfrei) GETREIDE: Haferflocken (glutenfrei) Kleinblatt SAATEN & KERNE: Flohsamen SALZE: Meersalz

Endl-ich Glutenfrei, 5,75 EUR, ergibt 850 – 900 Gramm Brot
BASISMEHL: Reisvollkorn (glutenfrei) Basis ZUSATZMEHL: Kastanienmehl (glutenfrei), Guarkernmehl (glutenfrei) NÜSSE: Cashewnüsse SALZE: Meersalz

Paleobrot Null hoch 7, HEFEFREI, 6,75 EUR, ergibt 825 Gramm Brot
ZUSATZMEHL: Leinsamenmehl (glutenfrei), NÜSSE: Cashewnüsse, Haselnüsse, Mandeln SAATEN & KERNE: Chiasamen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, SALZE: Meersalz

Baguette Rustikal, 4,75 EUR, ergibt 3 Stück
BASISMEHL: Reisvollkorn (glutenfrei) Basis, ZUSATZMEHL: Kastanienmehl (glutenfrei), Reismehl hell (glutenfrei), Maisstärke (glutenfrei), Süßlupinenmehl, Guarkernmehl (glutenfrei), SALZE: Meersalz

Baguette Classic, 4,75 EUR, ergibt 3 Stück
BASISMEHL: Reisvollkorn (glutenfrei) Basis, Reismehl hell (glutenfrei) Basis, ZUSATZMEHL: Süßlupinenmehl, Guarkernmehl (glutenfrei), SALZE: Meersalz

Eiweissbrot Gold Prot 32, 7,25 EUR, ergibt ca. 850 Gramm Brot
ZUSATZMEHL: Süßlupinenmehl, Leinmehl gold (glutenfrei), Walnussmehl entölt, Maisstärke (glutenfrei), SAATEN & KERNE: Chiasamen, SALZE: Meersalz

Reis Reis Baby, 5,75 EUR, ergibt ca. 850-900 Gramm Brot
BASISMEHL: Reisvollkorn (glutenfrei) Basis, ZUSATZMEHL: Leinsamenmehl (glutenfrei), SAATEN & KERNE: Leinsamen, Sonnenblumenkerne, SALZE: Meersalz

Evas Vermächtnis, 6,75 Euro, ergibt ca. 980 Gramm Brot
BASISMEHL: Hirsevollkorn (glutenfrei) Basis, ZUSATZMEHL:Reisvollkorn (glutenfrei), Kastanienmehl (glutenfrei), Guarkernmehl (glutenfrei), NÜSSE: Walnüsse, FRÜCHTE: Apfelstücke, Feigen, SALZE: Meersalz

Peter Paisley, 7,75 EUR, ergibt 800-900 Gramm
BASISMEHL Teffmehl (glutenfrei), GEMÜSE: Tomate getrocknet, GEWÜRZE:Petersilie, SALZE:Meersalz, ZUSATZMEHL: Mandelmehl teilentölt (glutenfrei), Leinmehl gold (glutenfrei)

Zusätzlich gibt es noch eine “Startbox Glutenfrei” für 16,75 EUR die 1x Backlöffel, 1x Trockenhefe 10g, 1x Backmischung Endl-ICH glutenfrei, 1x Backform Kitchen Craft – Master Class enthält. Das ist auch ein Geschenkidee für einen Zöli 🙂

Die Versandkosten in Deutschland betragen 3,90 Euro. Ab 35 Euro Warenwert wird per DHL nach Deutschland kostenlos versendet. Europaweit betragen die Versandkosten pauschal 14,90 EUR.

Der Test

Sabine und Lara aus dem Zöliakie Austausch haben auch die Backmischungen  ausprobiert und wir haben die “Flotte Karotte” gebacken.

Mein Bericht: Die Flotte Karotte – Das Brot auf Basis von Hirsevollkornmehl

Das Brot Backen ist mit der Backmischung wirklich einfach. Man braucht nur Hefe (am besten Frische) , Apfelessig zusätzlich. Die Hefe – ich hab statt der frischen Hefe eine Trockenhefe genommen – in Wasser auflösen und dann einfach mit der Backmischung, Speiseöl und Apfelessig vermengen.

Dann den Teig – der gar nicht so klebrig ist wie man das oft von glutenfreien Teig kennt – in eine Backform geben und im Ofen (nicht vorgeheizt) 60 Minuten Backen.

Dann nur noch auskühlen lassen und Essen 🙂

Im Brot sind deutlich die Karotten erkennbar und auch schmeckbar. Das ist mal eine Abwechslung zum Standardgeschmack. Leider ist das Brot nicht sehr hoch geworden, da ich nur  eine breite Kastenform daheim habe. Außerdem sollte man frische Hefe statt des Hefepulvers nehmen.

Wir haben das Brot noch 2 Tage offen liegen gehabt und man konnte es noch Essen. Natürlich wird es fester aber es ist mit Belag noch immer gut essbar.

Hier der Bericht von Sabine die das Paleobrot “Null Hoch 7” getestet hat

Sabine muss neben glutenfrei  auch möglichst Maisfrei essen. Da wird es bei den klassischen Backmischungen schon schwer eine zu finden.

dankebitte_paleobrot_nullhoch7_2Handling: Die Verpackung ist eine Papiertüte, innen foliert, so bleibt alles vor Feuchtigkeit gut geschützt. Man verzichtet so auf eine weitere Innenverpackung. Man erkennt ganz klar dass es sich um Bioware handelt. (Biosiegel) Die Backanleitung ist gut verständlich und man erkennt auf einen Blick was im Brot enthalten ist.

Zur Verarbeitung. In 350ml lauwarmes Wasser 4EL Rapsöl geben und die Mischung dazuschütten. Ich hab es genauso gemacht und man muss es nur vermengen, es muss nichts geknetet werden, es fordert also keinen Kraftaufwand. Bisher ist es wirklich ein Kinderspiel. Tüte auf, Wasser Öl dazu und umrühren.

Ich habe die Masse in eine gefettete Kastenform getan und glattgestrichen. Meine Form ist ca 25cm, somit, nach Vorgabe. Die Ruhezeit habe ich komplett eingehalten, 2h ruhen lassen, danach war die Masse “fest” oder kompakt, was ich feststellen konnte.

Aufgegangen ist nichts, soll denk ich auch nicht passieren, es hat sich nur eine kompakte Masse durch die Ruhezeit entwickelt.

dankebitte_paleobrot_nullhoch7_9Die Backzeit habe ich komplett eingehalten, 1 Stunde, ich habe die mittlere Schiene gewählt (leider wird hier nichts erwähnt was das angeht)

Nach dem Backen habe ich das Brot ca 10 Minuten ruhen lassen und dann, noch warm aus der Form geholt, und siehe da, es kam ohne Probleme heraus, es duftete sehr nussig, lecker, man bekommt sofort Appetit. Die dunkle Farbe erinnert sofort an Vollkornbrot.

Nach ca 1,5h war es ausgekühlt und ich konnte nicht länger warten und musste es anschneiden, Test bestanden, nichts zerfallen, ich hatte eine Scheibe “Brot”.

dankebitte_paleobrot_nullhoch7_8

Geschmacklich hat es uns beiden sehr gut geschmeckt, wie hat Martin gemeint: “man hat ganz schön was zum kauen” 😄 Und das stimmt, aber das lieben wir!! 😊

Heute morgen war es dann komplett ausgekühlt und ich habe den weiteren Geschmackstest gemacht. Es schmeckt nicht trocken, es schmeckt wirklich sehr kernig und nussig, es ist fest, also schneiden kein Problem und ich bin sicher es hält sich so mehrere Tage.

Bei Butter sollte man auf die “weichere” Variante ausweichen, zu feste Butter tut dem Brot nicht gut, aber ist ja bei jedem so. Geschmacklich, sehr lecker, erinnert mich an das lifechanging -Brot.

Gerade ich, die Mais als Alternativmehl nicht verträgt ist ein Brot ganz ohne Mais super! Was ich persönlich noch super finde, im Gegensatz zu vielen anderen lifechangingbroten wird hier komplett auf die Süße verzichtet und es ist wirklich lecker! Nicht bitter, nicht langweilig – nussig/kernig – i like it! 😊 😄

Einzigster winzig kleiner Nachteil den ich finde, da es nicht aufgeht ist es sehr flach, bei mir erreicht es nur eine Höhe von 5cm (Breite in meiner Form 9cm) es geht ja nichts auf.

Hier würde ich persönlich eine kürzere Form wählen damit die Scheiben ein klein wenig höher werden. Aber es ist nur mein persönliches Empfinden. 😊

Geschmacklich echt toll, ob mit herzhaftem Belag oder meiner Meinung nach sogar mit Nutella – lecker 😂

Gewinnspiel

Und damit ihr auch mal DankeBitte Testen könnt haben wir für euch 3 Backmischungen erhalten.

Kommentiert einfach hier am Blog oder unter dem DankeBitte Gewinnspiel Facebook Beitrag auf der Zöliakie Austausch Fanpage oder unter dem Artikel in der Facebookgruppe oder unter dem Twitter Beitrag oder unter dem Instagram Foto welche glutenfreie Brot-/ Baguettebackmischung ihr Euch von DankeBitte wünscht.

Wir verlosen dann unter allen, die dort bis 23.10.2016 20:00 kommentiert haben. Kommentare auf allen Plattformen erhöhen übrigens die Gewinnchance. Gewinnen können nur Personen mit deutscher Lieferanschrift. 

Wir schreiben dann die Gewinner an und bitten Euch um die Adresse. Wenn jemand nicht innerhalb von 3 Tage antwortet, verfällt der Gewinn und es wird neu verlost.

Viele Glück wünschen Euch Patrizia und Jürgen vom Zöliakie Austausch und das DankeBitte Team

 

 

(Visited 38 times, 1 visits today)

40 Kommentare

  1. Das Paleo-Brot sieht lecker aus!
    Mich interessiert, woher die dunkle Farbe kommt – die Zutatenliste auf der Packung gibt m.E. keinen Hinweis. Oder sind die Chiasamen gemahlen?

  2. die sorten hören sich alle interessant an,am liebsten ausprobieren würde ich aber die sorten Tiffany,Baguette Rustikal und Reis Reis Baby
    grüsse

  3. Für meinen Mann würde ich gerne das Baguette Rustikal oder Classic backen, solchen Sachen trauert er neben Laugengebäck am meisten nach

  4. Ich finde neue glutenfreie Produkte immer spannend! Ich hätte auf die Backmischung Paleobrot Null hoch 7 Lust und würde mich sehr darüber freuen! LG, Kerstin vom Blog Landherzen

  5. Welch eine tolle Brotauswahl!
    Besonders interessiert micb der Geschmack der Brotmischungen’Peter Paisley’ und ‘Eiweissbrot Gold’! 🙂

  6. Die Liste eurer Brote hört sich sehr toll an, da kann ich mich gar nicht für eine Backmischung entscheiden…
    Danke für eure tollen Aktionen!

  7. Ich würde sehr gerne mal das endl-ich Glutenfrei Brot testen!
    Das hört sich sehr gut an! Aber alle backmischungen klingen super!:)

  8. ich würde super gerne das Eiweißbrot probieren. Vor meiner Zeit mit Zöliakie habe ich Eiweißbrot geschmacklich sehr gemocht. Und als Studentin habe ich selten Zeit zu backen, daher sind Backmischungen super! 🙂

  9. Endl-ich Glutenfrei klingt schon mal sehr lecker, und die Flotte Karotte sieht schon in dem Bericht zum anbeißen aus 🙂 Aber am meisten reizt mich das Peter Paisly – endlich ein tolles Partybrot!

  10. Ich bin begeistert
    Muss eure Brote unbedingt probiere
    Von diesem standartsortiment was es zu kaufen gibt hab ich die Nase so voll
    Ich backe seit ca 5. Monaten selber und da wär euer Sortiment für mich perfekt.
    Wo bestelle ich??
    Ganz lieben Gruß
    Birgit

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*