Der Zöliakie Austausch ist Gewinner beim “Digital Health Heroes-Award”

zoeliakie-austausch-meinallergieportal_digital-health-hero_2016_dsc_6656-bearbeitetHallo liebe Zöliakie Austausch Blogleser, was aus einer persönlichen Initiative zusammen mit viel Herzblut und einer tollen Community werden kann, haben wir am 01. Oktober 2016 in Berlin erfahren dürfen. Das MeinAllergie Portal hat zusammen mit einer Fachjury verschiedene digitale Angebote aus dem Gesundheitsbereich in Deutschland bewertet und Sieger gekürt. Und im Bereich “Nicht allergisch bedingte Nahrungsmittelunver-träglichkeiten, Zöliakie, Reizdarm” hat der Zöliakie Austausch im Bereich “Information” den Award erhalten.

Das MeinAllergie Portal

www.meinallergieportal.de
www.meinallergieportal.de

Das MeinAllergie Portal ist eine Webpage die Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten sammelt und den aktuellen Stand der Wissenschaft anhand von Interviews und Studien den Lesern zur Verfügung stellt.

Auf dem Portal informieren sich über 100.000 Besucher pro Monat.

Wichtig ist es dem Portalbetreibern Herrn und Frau Jossé, das die Leser bei MeinAllergiePortal korrekte medizinische Informationen vorfinden. Der MeinAllergie-Portal-Fachbeirat unterstützt dabei, dieses Ziel zu erreichen.

Das Portal hat mit großen Vereinigungen und Netzwerken, die sich mit der Forschung und Betreuung von Allergien befassen, engen Kontakt. Dazu gehören auch die Deutsche Zöliakie Gesellschaft (DZG), der Ärzteverband deutscher Allergologen (AeDA), das Informationsforum für Magen Darm Erkrankungen (MAGDA), das European Centre for Allergy Research Foundation (ECARF), das Kompetenznetzwerk Patientenschulung (KOmPaSS) und weitere.

Auf dem MeinAllergiePortal findet man auch Links zu den Internetseiten vieler deutscher Selbshilfegruppen , von Asthma über Neurodermitis und Nussallergikern bis zur Zöliakie.

Der Digital Health Heroes Award

Der Preis wurde 2016 zum ersten Mal vergeben. Man konnte im Frühjahr 2016 sein Projekt einreichen, das dann von der Jury bewertet wurde.

Die Jury bestand aus:

  • Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden und HNO-Gemeinschaftspraxis, Rhinologisch-Allergologische Schwerpunktpraxis
  • Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Kinderzentrum Bethel des Evangelischen Krankenhauses Bielefeld
  • Dr. Astrid Gerstemeier, Praxis für bewegte Ernährung Wiesbaden
  • Dr. med. Stephanie Baas, Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG)
  • Dr. Andrea Jahnen, European Centre for Allergy Research Foundation (ECARF)
  • Kristina Schmidt, Nuss/Anaphylaxie-Netzwerk e.V. (NAN)

award_footerDie Einreichungen, die alle digitale Informationen zu Allergien und Unverträglichkeiten anbieten, wurden nach Nutzerfreundlichkeit, Hilfsangebot und medizinischer Zuverlässigkeit bewertet. Prämiert wurden dann “die Angebote deren digitale Kommunikation, die Inhalte und Darstellungsformen in vorbildlicher Weise die Probleme bei Allergien und Unverträglichkeiten vorstellen und Lösungsansätze medizinisch korrekt präsentieren.”

Gewinner des Digital Health Heroes Award

In folgenden Kategorien wurden die Gewinner prämiert. Dabei wurde nach Hersteller, Handel und Information unterschieden.

Allergien und Unverträglichkeiten allgemein

  • Hersteller: MEDA Allergieratgeber, www.allergien-verstehen.de
  • Information: DAAB Allergy Alerts, www.daab.de/service/allergy-alerts-warnhinweise/

Allergien der Atemwege, Asthma

Anaphylaxie

Allergien der Haut

Allergisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nicht allergisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zöliakie, Reizdarm

Services

Der Zöliakie Austausch

Wir haben die Facebookgruppe “Zöliakie Austausch” angemeldet, begleitend den Blog www.zoeliakie-austausch.de.

Dr. Astrid Gerstemeier
Dr. Astrid Gerstemeier

In der Laudatio von Frau Dr. Gerstemeier wurde hervorgehoben das die Kommunikation durch die Nutzung der sozialen Medien außerordentlich schnell geht und  somit den Betroffenen schnell geholfen werden kann. Egal ob Produktinfos, Restauranttipps oder Fragen zu Zöliakiediagnose – Die Gruppe hilft den Betroffenen in vorbildlicher und verlässlicher Weise. Aufgrund der vielen Teilnehmer haben Neubetroffene nicht das Gefühl Allein zu sein – unser Grupenmotto “Wir sind Viele” sagt genau das aus. Es ist herausragend wie man sich gegenseitig untersützt und Mut zuspricht. Da ist gelebte Selbsthilfe.

Die Bewertung der Jury:

“Mit der geschlossenen Facebookgruppe soll jeder Zöliakiebetroffene schnell die Möglichkeit haben, sich überall auf der Welt mit anderen Betroffenen auszutauschen. Das Gefühl “Ich bin der einzige mit Zöliakie”, das Betroffene am Anfang haben, ist schnell weg, wenn man in einer großen Gruppe aktiv ist. Das hat Zöliakie-Austausch geschafft, innerhalb weniger Jahre ist die Gruppe auf über 13.500 Betroffene angewachsen. Sie stellt damit die größte und wichtigste Zöliakie-Selbsthilfeinitiative in Deutschland dar. Von zentraler Bedeutung ist bei der Facebookgruppe die Diskussion der Mitglieder/innen untereinander. Hier können Fragen gestellt, Erfahrungen ausgetauscht und hilfreiche Tipps gegeben werden. So entsteht das in der Zielsetzung genannte „Wir-Gefühl“ unter Gleichgesinnten. Unterstützt wird der Community-Gedanke durch die zahlreichen Veranstaltungen. Hier trifft sich die Online-Community dann
offline auf der persönlichen Ebene. Prämiert wurde Zöliakie-Austausch als eine Informationsquelle von Betroffenen für Zöliakiebetroffene, die in ihrer Komplexität, Authentizität und Kompetenz ihresgleichen sucht.”

zoeliakie-austausch-meinallergieportal_digital-health-hero_2016_dsc_6656-bearbeitet

Eine derartige Gruppe und professionelle Kommunikation ist laut der Jury einzigartig.

Patrizia hat den Zuhören die Hintergründe und unsere Intention vom Zöliakie Austausch vorgestellt.
Patrizia hat den Zuhören die Hintergründe und unsere Intention vom Zöliakie Austausch vorgestellt.

Diese Aussage bestärkt uns und unsere Admins darin, das wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Unser Sichtweise auf das glutenfreie Leben und den Ansatz “Hilfe zur Selbsthilfe” in den Vordergrund zu stellen, werden wir weiter so verfolgen.

Vielen Dank auch an die vielen aktiven Mitglieder die diese positive Einstellung auch weitervermitteln.

Selbsthilfegruppen sind die Basis für eine effektive und sichere Hilfe

Kristina Schmidt, Nuss/Anaphylaxie-Netzwerk e.V. (NAN)
Kristina Schmidt, Nuss/Anaphylaxie-Netzwerk e.V. (NAN)

Bei der Veranstaltung wurde jedes digitale Angebot vom Juror vorgestellt und ein Vertreter des Unternehmens bzw. der Organisation konnte den Hintergrund des Angebots erläutern.

Was uns dabei auffiel ist das viele Organisation oder Vereine aus der eigenen Betroffenheit heraus gegründet wurden. Durch das Fehlen von Informationen hat sich z.B. auch das Nuss/Anaphylaxie Netzwerk Netzwerk, mittlerweile ein eingetragener Verein, gegründet. Da das Kind betroffen war und Falschinfos oder allein das Fehlen von Informationen tödlich sein kann, haben die Eltern den Verein gegründet.

Sie sind nun auch in Schulen unterwegs um  über die Gefahren bei Ernährungsfehlern oder Kontamination aufzuklären.

Das sollte auch für uns vom Zöliakie Austausch eine Motivation sein, aktiv zu werden wenn wir merken das Informationen fehlen. In der Gruppe unterstützen wir Euch mit den vielen Dateien und Dokumenten die ihr herunterladen könnt. Ob nun die 15 bösen Zutaten oder der Gastroflyer.

Und hier haben wir noch einige Fotos von der Veranstaltung für Euch

 

 

(Visited 10 times, 1 visits today)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*