HobbyBaecker-Glutenfrei-Zoeliakie-Austausch_0335

Erfolgreich glutenfreies Brot backen für Hobby Bäcker – Gewinnspiel

HobbyBaecker-Glutenfrei-Zoeliakie-Austausch_6553Hallo liebe Blogleser, eine der regelmäßig und meist gefragten Fragen in der Facebookgruppe “Zöliakie Austausch” ist: “Habt ihr ein gelingsicheres Brotrezept?”. Es gibt natürlich viele Meisterbäckerinnen in unserer Gruppe die Tipps zum selber mischen von Mehlen haben. Da wir aber zu Hause mehr die schnelle und einfache Art favorisieren, habe ich nun einen Tipp für eine Mehlmischung vom Hobbybäcker Versand, für die man nur noch zusätzlich Wasser braucht. Ideal für Einsteiger oder – so wie ich – Backanfänger. Ach ja, es ist auch gelingsicher ;). Und damit ihr es auch mal probieren könnt, haben wir ein Gewinnspiel am Ende des Beitrages – nicht nur für Backanfänger.

Der Hobbybäcker

Der Original Hobbybäcker ist ein Versandhandel für Backzubehör. Seit 20 Jahren beliefert der Hobbybäcker aus Süddeutschland seine Kunden im In- und Ausland. Ihr erhaltet dort auch Backzubehör, mit denen auch Profis in der Bäckerei und Konditoreien arbeiten.

Im Angebot gibt es auch Backformen, Zutaten und Geräte, damit Ihr Kuchen, Brot und Brötchen selber zuhause backen könnt.

Bestellen kann man telefonisch oder per Internet. Die Versandkosten innerhalb Deutschland betragen 5,95 Euro, ab 75 Euro ist es Versandkostenfrei. Nach Österreich kostet das Paket 9,60 Euro.

Neben dem Onlineversand gibt es auch einen Laden in 89287 Bellenberg (Google Maps Link) zum selber Abholen.

Und hier noch die kompletten Kontaktdaten:

Hobbybäcker-Versand GmbH
Am Mühlholz 6
89287 Bellenberg

Bestell-Hotline: 07306 / 925 900

E-Mail: info@hobbybaecker.de
Internet: www.hobbybaecker.de
Facebook: https://www.facebook.com/Hobbybaecker

 

Backmischung für Glutenfreie Brote

HobbyBaecker-Glutenfrei-Zoeliakie-Austausch_4648Ganz neu gibt es auch zwei glutenfreie Mehlmischungen für Brot. Wir haben diese zugesandt bekommen und für Euch getestet.

Es gibt eine Mischung für glutenfreies Körnerkrustenbrot und für glutenfreies Krustenbrot. Die Verpackung beinhalten jeweils 1 kg fertige Backmischung. Ihr könnt damit zwei Brote backen.

Pro Brot werden im Rezept 500 Gramm Mehlmischung genutzt.  Damit erhaltet ihr ein Brot mit ca. 750 Gramm Gesamtgewicht.

Aktuell erhaltet ihr die Backmischung (1kg) für das Körnerkrustenbrot noch zum Einführungspreis 6,95 Euro (danach 7,90 Euro) und das Krustenbrot für 6,55 (danach 7,50 Euro)

Das zusätzlich genutzte glutenfreie Reismehl (damit der Teig nicht an den Händen klebt) gibt es dort auch für 3,75 Euro per 1 kg.

Zutaten Körnerkrustenbrot : Reismehl, modifizierte Stärken (aus Tapioka und Mais), Sonnenblumenkerne, Zucker, Leinsaat, Palmfett (teilweise gehärtet), Trockenhefe, Salz, Flohsamenschalen, Verdickungsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose, Apfelfasern, Trennmittel: Tricalciumphosphat.

Zutaten Krustenbrot: Reismehl, modifizierte Stärken (aus Tapioka und Mais), Zucker, Palmfett (teilweise gehärtet), Salz, Trockenhefe, Flohsamenschalen, Verdickungsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose, Apfelfasern, Trennmittel: Tricalciumphosphat.

Die Backmischung ist NICHT für den Backautomaten geeignet!

Meine Hobby-Bäcker-Brot-Back-Foto-Story

Backmischung

Backmischung glutenfreie Krustenbrot

Ich hab das glutenfreie Körnerkrustenbrot gebacken.

Für ein Brot ist die Empfehlung 500 Gramm der Mehlmischung und 430 Gramm/ml  lauwarmes Wasser (28 Grad) zu nutzen.

Optional kann man Sesam oder andere Körner auf das Brot geben. Diese muss man allerdings selbst besorgen.

Zur besseren Handhabung (damit der Teig nicht so an den Fingern und auf der Oberfläche klebt, nutze ich das Reismehl.

Auf der Internetseite findet ihr das genaue Rezept bzw. die Zubereitungsempfehlung.

Die Kurzform:

  1. Backmischung mit Wasser mischen
  2. In der Küchenmaschine 3 Minuten kneten
  3. 15 Minuten in der Schüssel gehen lassen
  4. Formen (dann mit Wasser und wenn gewünscht Sesam bestreuen)
  5. 25 Minuten gehen lassen
  6. 10 Minuten (230° Grad)  + 35 Minuten backen (200° Grad)  – Ober-Unterhitze

Ich bin genau danach vorgegangen und habe die erste Version des Brotes direkt auf einem Backblech mit Backpapier gebacken.

Das Brot hat eine tolle Kruste und ist innen richtig fluffig. Das sieht man gut in diesem Video

Bei meiner zweiten Backaktion habe ich für das 10 minütige Vorbacken des Teiges eine normale Kasten-Backform benutzt, damit das Brot nicht so auseinander fließt. Erst das Backpapier in die Form, den Teig rein und dann nach 10 Minuten habe ich das Brot mit dem Backpapier entnommen und weitergebacken.

Das Brot ist damit höher und quadratischer. Ich habe diesmal auch den empfohlenen Sesam vor dem Backen auf das Brot gestreut.

Auch der zweite Backversuch war erfolgreich und das Brot schmeckt auch am nächsten Tag noch richtig saftig. Wir haben es über Nacht im Kühlschrank gelagert. Man sieht an den Fotos das es höher und quadratischer ist als das erste.

Gewinnspiel

Und damit ihr auch mal Testen könnt ob ihr auch so leckeres Brot selbst Backen könnt, haben wir dreifünf Pakete mit den beiden glutenfreien Brotbackmischungen von Hobbybäcker für Euch.

Teilnehmen können allerdings nur Personen aus Deutschland oder mit deutscher Lieferadresse.

Das Hobbybäcker Gewinnspiel ist bereits beendet


 

 

Ein Kommentar zu “Erfolgreich glutenfreies Brot backen für Hobby Bäcker – Gewinnspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.