Lachs Lauch Quiche

Lachs Lauch Quiche
Autor: 
 
Zutaten
  • Für den Teig
  • 190 g gf Mehl (ich nehme von Schär einfaches "Mehl")
  • 100g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Ei
  • 2 Eßl Milch
  • Für den Belag:
  • 200 g geräucherter Lachs in Scheiben
  • 750 g- 1kg Poree (ich nehme meist 4-5 Stangen, damit der Teig nachher schön hoch belegt ist)
  • 2 Eßl Butter
  • 4 Eier
  • 6 Eßl. Creme fraiche (uch nehme saure Sahne)
  • je ½ Teel. Salz und frisch gemahlener weißer Pfeffer (es geht auch bunter oder schwarzer Pfeffer)
  • Prise Muskatnuss
  • 1 Teel. Zitronensaft
Zubereitung
  1. Aus den Zutaten einen Teig mit den Händen kneten und im Kühlschrank für 20 Minuten kühlen.
  2. Lauch vom Wurzelansatz und den dunkelgrünen Blätterenden befreien;
  3. längs aufschneiden und gründlich waschen;
  4. gut abtropfen lassen, dann in nicht zu breite Ringe schneiden und in der Butter andünsten.
  5. Ich schütte ihn anschließend auf ein feines Sieb und lasse ihn gut abtropfen, so dass in der Quiche nachher nicht zu viel Flüssigkeit austritt.
  6. Am Besten ist es den Lauch einen Abendd vorher zu dünsten und abtropfen zu lassen.
  7. So wird die Quiche am nächsten Tag schön fest beim backen.
  8. Lachs in feine Streifen schneiden.
  9. Die Eier mit der Creme fraiche oder sauren Sahne gut verquirlen, den abgekühlten Lauch und den Lachs untermengen.
  10. Anschließend mit dem Pfeffer, Salz, Muskat und Zitronensaft würzen, je nach Geschmack.
  11. Man braucht eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm. Ich lege diese mit Backpapier aus. Den Boden und Rand reibe ich trotzdem mit Butter ein und schwenke anschließend die Form mit etwas gf Semmelbröseln aus. Muss man nicht ausschwenken, aber so lässt sich die Quiche nachher leicht aus der Form lösen.
  12. Die Hälfte des Teigs benutze ich als Boden, die andere Hälfte als Rand. Den Boden rolle ich ungefähr auf Größe der Form aus und die Feinarbeit mache ich dann mit den Händen.
  13. Den Rand mache ich völlig händisch, in dem ich 4 kleine Rollen aus dem Teig längs rolle und diese an den Wänden der Form festdrücke und verteile.
  14. Nachdem der Belag eingefüllt würde, schiebe ich den Teigrand mit den Finger soweit herunter, dass er ein wenig über dem Belag steht. Gebacken wird das ganze auf Ober- Unterhitze bei 200 Grad C. (vorgeheizt!); 30 -35 Minuten.

 

(Visited 44 times, 1 visits today)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bewerte das Rezept: