Vorstellung von glutenfreien FoodBlogs – Teil 9 – Gourmari – Vegetarian & Gluten-free

Hallo liebe Blogleser, unsere glutenfreie Food Blog Vorstellung geht weiter. Im Teil 9 möchten wir euch den Blog von Mari(on) vorstellen. Sie war eine lange Zeit auch in unserem Admin Team, ist Kontaktperson der DZG und hat in der Vergangenheit bereits ihren mehrsprachigen Blog mit vielen Tipps für das vegetarische und glutenfreie Leben gefüllt. Sie schreibt Beiträge auch für andere Blogs.

Unsere Food-Blogger

In unserer neunten Food-Blog Vorstellung von Zöliakie Austausch Mitgliedern möchten wir Euch den “Gourmari – Vegetarian & Gluten-free” Blog von Marion vorstellen.

Die bisherigen Vorstellungen von glutenfreien Foodblogs findet ihr hier mit der Rubrik “FoodBlog”.

Der “Gourmari” Blog von Marion

Mari lebt ihr halbes Leben sschon vegetarisch  und hat 2013 ihre Zöliakie Diagnose erhalten. Auf ihrem englischsprachigen Blog hilft sie euch mit vielen Rezepten diese beiden Ernährungsformen zusammen zubringen. Neben den Rezepten gibt es Tipps für das glutenfreie Backen und auch allgemeine Hinweise zum glutenfreien Leben mit Zöliakie

 

Und hier nun unsere Fragen an Marion und ihre Antworten

Wie heisst du ? Marion Schmidt, genannt Mari

Woher kommst du ? Ich bin in Frankfurt am Main geboren und über einen kleinen Umweg quer durch die Welt in Köln gelandet. Meine Mutter kommt aus Bolivien. Deswegen identifiziere ich mich auch stark mit Südamerika.

Wie heisst dein Blog? Gourmari – Vegetarian & Gluten-free! (bis vor kurzem noch bekannt unter „Vegetarian – and Gluten-free!“. Auf Foodgasm.me blogge ich gemeinsam mit (glutenhaltigen) Bloggern über meine Erfahrungen beim glutenfreien, vegetarischen Auswärtsessen oder interessante glutenfreie Produkte.

Wie findet man ihn? www.gourmari.com,  www.foodgasm.me

Bist du selbst betroffen? Ja, ich habe meine Zöliakie-Diagnose im April 2013 erhalten

Welche Unverträglichkeiten hast du?

Außer Gluten vertrage ich zum Glück alle Lebensmittel – außer Paprika, ohne die es sich ja ganz gut leben lässt. Ich aß jedoch schon seit frühester Kindheit weder Fisch noch Meeresfrüchte und ich lebe seit über zwanzig Jahre vegetarisch. Ein schleichender Übergang zum Veganen ist bei mir definitiv vorhanden.

In welcher Sprache ist dein Blog? Bei Gourmari blogge ich auf Englisch, bei Foodgasm.me auf Deutsch

Seit wann gibt es den Blog?

Vegetarian – and Gluten-free ist im August 2013 online gegangen. Als Gourmari trete ich seit Oktober 2016 auf. Foodgasm.me ist seit Januar 2014 online.

Welche Themen behandelst du am Blog?

Bei Gourmari erstelle ich eigene Rezepte (https://gourmari.com/maris-recipes/) und Tipps rund um den glutenfreien Alltag (https://gourmari.com/gluten-free-life/). Vom Back-Tutorial (https://gourmari.com/gluten-free-kitchen/gfbaking101/)bis hin zu Informationen zum Einkauf und auswärts Essen in Europa, Deutschland und Köln (https://gourmari.com/gluten-free-travels/) und ein Wegweiser zum günstigen glutenfreien und gesunden Einkauf ist alles mit dabei. Außerdem stelle ich meine kulinarische Philosophie vor und gebe Einblick in meine Küche (https://gourmari.com/about-mari/).

Der Blog vermittelt hoffentlich meine Leidenschaft und Euphorie für qualitativ hochwertige, frische Küche und neue Lebensmittel. Dabei ist mir wichtig eine gewisse Alltagstauglichkeit an den Tag zu legen.

Bei Foodgasm.me teile ich Restaurant-, Produkt- und Kochbuchrezensionen (http://foodgasm.me/?author=5).

Wieviel Rezepte hast du ? Circa 140. Bei Foodgasm.me stehen ca. dreißig Posts von mir..

Welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten berücksichtigst du in deinem Blog?

Ich markiere vegane Gerichte (https://gourmari.com/category/vegan/) und zeige, wie man vegetarische Gerichte einfach in einer veganen Version (https://gourmari.com/category/vegan-option/) nachkochen kann. Diese sind zeitgleich laktose- und eifrei. Ich kennzeichne auch Gerichte nach Mahlzeit, Herstellungsprozess und Zutat.

Wie oft gibt es neue Artikel am Blog ?

Circa einen Post pro Woche. Auf Facebook (Gourmari), Twitter (TheRealGourmari) und Instagram (Gourmari) kann man meine kulinarischen Abenteuer oft mehrmals täglich einsehen.

Wo siehst du den Schwerpunkt oder das Besondere bei deinen Blog ?

Der Blog ist aus der Idee entstanden vollwertige, vegetarische und vor allen Dingen alltagstaugliche Mahlzeiten vorzustellen. Ich koche ja auch oft schnell nach der Arbeit und versuche dabei mich weder zu verausgaben noch die Küche in Schutt und Asche zu legen.

Trotz langjähriger Kocherfahrung war ich angesichts der Hürde glutenfrei kochen zu müssen in den ersten Wochen und Monaten wie gelähmt. Zu Spontanität in der Küche war ich nicht in der Lage. Ich möchte Personen in einer ähnlichen Lage zeigen, dass es doch irgendwie weiter geht. Und nicht nur dass: es wird alles besser!

Mittlerweile koche und backe ich auch Gerichte nach, die ich vermisse und die man nicht einfach so im Handel oder im Restaurant in glutenfrei erhalten kann (wie z.B. Frühlingsrollen: https://gourmari.com/2015/03/22/vegetarian-and-gluten-free-spring-rolls/) oder im Handel nicht oder nur sehr schwer in einer leckeren Variante kaufen kann. Ich bemühe mich zudem gesunde und abwechslungsreiche Gerichte und neue oder traditionelle Zubereitungstechniken vorzustellen und zu zeigen, dass vegetarische und glutenfreie Ernährung sich hervorragend kombinieren lassen. Die vielen Jahre, die ich im Ausland gelebt und gegessen habe, inspirieren mich dabei noch immer.

Meine Posts bei Foodgasm.me sind eine Erweiterung dieser Philosophie. Es ist wichtig Erfahrungen mit Gastronomen zu teilen, da man auswärts doch ab und an Schwierigkeiten bekommt, wenn man zusätzlich zu den glutenfreien Ansprüchen vegetarische Wünsche an den Tag legt. Essen gehen stellt für viele mit Zöliakie eine Hürde dar. Ich möchte zeigen, dass man trotz Diagnose noch essen gehen kann und es Adressen gibt, denen man vertrauen kann.

Hast du noch weiter Accounts wo man dich findet ?

Facebook: https://www.facebook.com/gourmari/

Twitter: https://twitter.com/TheRealGourmari

Instagram: https://instagram.com/gourmari

Vielen Dank Marion für die Beantwortung unserer Fragen.


Die weiteren FoodBlog Vorstellungen findet ihr in der Kategorie “FoodBlogs”

(Visited 16 times, 1 visits today)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*