Glutenfreie Erdbeere-Tiramisu-Charlotte 

Hier ein Rezept von Doris aus unserer Facebookgruppe Zöliakie Austausch.

Erdbeere-Tiramisu-Charlotte 
nochmal Erdbeeren jetzt ist dann aber gut, ab nächster Woche sind die Johannisbeeren reif.

Das Rezept: Torte 20cm – ja ist viel Text, aber nicht erschrecken ist sehr ausführlich. 

Für den Biskuit:

4 Eier,

1 Pr. Salz,

100 g Puderzucker,

130 g Mehl, (KOMEKO Pastry).

Hab noch so viele Mehle zum durchprobieren im Schrank diesmal das Komeko, Fazit: Der Biskuit wird weicher und zarter als z.b. mit dem Drei Pauly Helle Mehlmischung, das ich vorher probiert hab. Ihr könnt natürlich euer liebstes Kuchenmehl für die Torte hernehmen.

Für die Füllung:

3 Blatt Gelatine,

350 g Mascarpone,

80 g Zucker,

5 EL Milch,

1 TL Vanilleextrakt,

1 EL Saft einer Zitrone,

150 ml Sahne,

50 ml kalter Espresso (ich nehme 1 TL Instantpulver und löse es in kochendem Wasser auf).

2cl Amaretto,

ca 300 g Erdbeeren.

Für die Deko:

120g Mascarpone,

60g Sahne,

25g Zucker,( daraus nochmal eine Creme machen zum einstreichen) Manche heben auch von der Cremefüllung bevor die Erdbeeren dazukommen welche auf durch die Gelatine wird die aber am nächsten Tag bis zum einstreichen zu fest, deshalb mach ich immer eine frische. 

ca. 200 g Löffelbiskuits (Nutrifree da waren es 20 Stück ),

75 weiße Schokolade oder Kuvertüre, 25 g gefriergetrocknete Erdbeeren (gemahlen) oder Lebensmittelfarbe mag ich aber nicht,

ca. 200 g kleine gleichgroße Erdbeeren,

Außerdem: Geschenkband oder Schleife. Ein Paar kleine Blätter Zitronenmelisse. Optional noch eine Tüte klaren Tortenguss.

So wird´s gemacht:

Backform (18cm ) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180°C vorheizen. 
Biskuit herstellen: Eier mit dem Puderzucker, Salz und dem Vanilleextrakt in der Küchenmaschine ohne zu trennen 10/15 Minuten cremig schlagen. Mehl darauf sieben und unterheben. In die Backform füllen und bei Ober/ Unterhitze ca. 15-20 Minuten auf der zweituntersten Schiene backen. Auskühlen lassen und zweimal durchschneiden. 
Für die Füllung: Espresso kochen, abkühlen lassen und mit dem Amaretto mischen. Erdbeeren waschen, trocken tupfen, entstielen und in kleine Stücke schneiden. Den ersten Boden auf eine Tortenunterlage geben und mit etwas Kaffemischung tränken. Das klappt super mit einem Pinsel.

Mascarpone, Milch, Zucker, Zitronensaft und Vanilleextrakt in einer Schüssel verrühren. Gelatine ca. 5 min. in kaltem Wasser aufweichen, ausdrücken und in einem kleinen Topf auf dem Herd auflösen. Die Gelatine darf nicht kochen. Nach und nach ungefähr 3 EL der Creme zur Gelatine geben und verrühren bis die Creme kalt ist. Danach die Gelatinecreme zur restlichen Mascarponecreme geben und verrühren. Sahne steifschlagen und vorsichtig unterheben. Jetzt noch die kleingeschnittenen Erdbeeren unterrühren. 

½ der Creme vorsichtig auf den unteren Boden verteilen. Den zweiten Boden auf die Masse setzen, mit dem restlichen Espresso beträufeln und die restliche Creme darauf verteilen. Dritten Boden auflegen. Die Torte für mehrere Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Für die Deko

Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Und gut zwei Drittel des Erdbeerpulvers einrühren oder die rote Lebensmittelfalbe bis ein Rosaton erreicht ist. Währenddessen könnt ihr schon mal den Tortenring entfernen und die Torte mit der Mascarponecreme bestreichen. Die Löffelbiskuits bis ungefähr zur Hälfte mit der Erdbeer-Schokolade bestreichen. Ich habe das mit einem Pinsel gemacht. Allerdings glaube ich, dass eintauchen besser gewesen wäre. Restliches Pulver mit einem kleinen Sieb auf sie nasse Schokolade sieben ( Das kann man auch bleiben lassen). Löffelbiskuits antrocknen lassen. Wenn sie angetrocknet sind Ringsum die Torte drücken. 

So, jetzt noch schnell die restlichen Erdbeeren waschen, trocken tupfen, entstielen. Auf der Torte mit der Spitze nach oben setzten. Ein Band um die Torte binden, wer will die Erdbeeren noch mit klarem Tortenguss überziehen, (Empfiehlt sich wenn man die Torte nicht auf einem Tag aufisst).

(Visited 120 times, 1 visits today)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.