Amazon Partnerinfo

Als Amazonpartner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen bei verlinkten Produkten


Ansprechpartner für Datenschutzfragen und Verantwortlicher ist:

Jürgen Schmidtlein

Rehhofstr. 130

90482 Nürnberg

E-Mail: info@glutenfrei.online

Telefon: 01520 – 4954447

Datenschutzerklärung für umfragen.glutenfrei.online

Stand: 01. Juni  2024

Diese Datenschutzerklärung beschreibt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung des Umfragesystems LimeSurvey unter umfrage.glutenfrei.online.

LimeSurvey ist eine freie Umfrage-Software. Mit ihr lassen sich webbasierte Umfragen erstellen, veröffentlichen und durchführen. Die Befragungsergebnisse werden in einer Datenbank erfasst und können von den Umfrageersteller*innen mit internen Funktionen ausgewertet oder exportiert werden.

Zum Erstellen von Umfragen ist eine Anmeldung am System erforderlich.

Die Teilnahme an Befragungen ist grundsätzlich ohne Anmeldung und meist anonym möglich. Ob in einer Befragung personenbezogene Daten erhoben werden, obliegt den für die Umfrage verantwortlichen Umfrageersteller*innen. Über deren Verarbeitung müssen die Umfrageersteller*innen auf der Startseite der Umfrage informieren und erforderlichenfalls eine Einwilligungserklärung einholen.

Mit der Datenschutzerklärung kommen wir unserer Informationspflicht gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nach.

insichtlich der im Folgenden verwendeten Begriffe, bspw. „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“ etc., wird auf die Definitionen in Artikel 4 der DSGVO verwiesen.

Inhalt

  1. Angaben zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten
  2. Umfrageteilnehmer*innen
  3. Umfrageersteller*innen
  4. Rechtsgrundlagen
  5. Datenübermittlungen
  6. Kontaktdaten
  7. Ihre Rechte als Betroffene/r
  8. Gültigkeit dieser Datenschutzerklärung

Angaben zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten

Umfrageteilnehmer*innen

Werden in einem Befragungsformular von den Umfrageteilnehmer*innen personenbezogene Daten erhoben, so informieren die Umfrageersteller*innen auf der Startseite seiner Umfrage gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die mit der Umfrage verbundene Datenverarbeitung (Daten, Zweck, Rechtsgrundlage, Dauer der Speicherung, ggf. Übermittlung an Dritte, …).

Dabei können prinzipiell folgende Daten erhoben werden, da LimeSurvey diese als Funktionen anbietet:

• IP-Adressen der Teilnehmer*innen

• E-Mail-Adressen der Teilnehmer*innen

• Öffentliche Statistiken

• Browser-Cookies um wiederholte Teilnahmen auszuschließen

• CAPTCHA Test

• Datumstempel

• Zeitnahmen

Alle erhobenen Daten von den Umfrageteilnehmern werden 3 Monate nach Beendigung der Befragung endgültig gelöscht

Über die Datenschutzerklärung der konkreten Befragungen hinaus, gilt für die Nutzung des Befragungssystems LimeSurvey diese generelle Datenschutzerklärung.

Log-Daten

Beim Aufruf des Umfragesystems LimeSurvey übermittelt dein Browser, wie bei jedem Webseitenaufruf, Daten Deines abrufenden Geräts an das System.

Folgende Daten werden vom Verarbeiter zum Zweck des technischen Betriebs, des Aufspüren von Fehlern und deren Beseitigung in gesicherten Log-Dateien gespeichert:

• abgerufene Webseite/-adresse

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs

• IP-Adresse der Nutzerin / des Nutzers

• HTTP-Statuscode • abgerufene Datenmenge

• Browsertyp und-version / verwendetes Betriebssystem der Nutzerin / des Nutzers

Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte erfolgen nicht. Die Daten werden für eine Dauer von längstens 7 Tagen gespeichert und dann gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Umfrageersteller*innen

Zusätzlich zu den Log-Daten werden von den Umfrageersteller*innen die folgenden Daten verarbeitet.

Account-Daten

Die Daten werden bei Nicht-Anonymisierten Umfragen für die Authentifizierung, die Administration und die Zuordnung von Befragungen und Befragungsergebnissen verwendet.

Ggf. werden Systemmeldungen an die übermittelte Mail-Adresse verschickt.

Eine weitergehende Nutzung der Daten findet nicht statt.

Sämtliche Daten werden auf gesicherten Systemen gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Befragungen

Authentifizierte Nutzer*innen / Umfrageersteller*innen können Befragungen erstellen und diese zur Durchführung einer Befragung publizieren. Die Befragungen sind über das Web weltweit verfügbar. Die Veröffentlichung und Durchführung der Befragungen obliegt den einzelnen Umfrageersteller*innen und basiert stets auf Freiwilligkeit.

Sind Daten weiterer Personen betroffen, obliegt die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen den für die Befragung verantwortlichen Umfrageersteller*innen. Befragungen und zugehörige Befragungsergebnisse werden 3 Monate nach Beendigung der Befragung gelöscht.

Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlage für die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen der Teilnahme an einer Online-Befragung ist in der Regel die Einwilligung der betroffenen Personen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO.

Andernfalls informieren die Umfrageersteller*innen auf der Startseite ihrer Umfrage über die Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

Die Erhebung personenbezogener Daten bei der Anmeldung am Umfragesystem LimeSurvey und dem Einstellen von Befragungen basiert auf einer Einwilligung der betroffenen Personen gemäß Art 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO.

Wir erheben und verarbeiteen die oben genannten für den technischen Betrieb erforderlichen Daten sowie Log-Dateien zur Wahrung der technischen Sicherheit der Systeme gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e. DSGVO.

Die Daten sind für die Online-Durchführung der Befragungen und den sicheren Betrieb des Systems erforderlich und werden nur für die jeweils genannten Zwecke genutzt.

Datenübermittlungen

Personenbezogene Daten, die im Rahmen des technischen Betriebs verarbeitet werden, übermitteln wir grundsätzlich nicht an Dritte. In Einzelfällen kann dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel eine Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden zur Aufklärung von Straftaten im Rahmen der Regelungen der Strafprozessordnung (StPO) oder zwecks Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bei Urheberrechtsverletzungen.

Sofern technische Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten, geschieht dies auf Grundlage eines Vertrags gemäß Art. 28 DSGVO.