An den Vorstand von Mc Donalds Deutschland
 
– wir sind viele –   – wir wollen glutenfreie Burger –   – wir sind der Zöliakie Austausch –
 
Sehr geehrter Holger Beeck, Wolfgang Goebel, Martin Nowicki, Marcus Almeling,
was wäre die Welt ohne Weitsichtige und Innovative Menschen wie Richard und Maurice McDonald? Gäbe es heute Fast Food Restaurants, hätten die beiden nicht 1948 eine innovative und rationelle Art der Hamburgerzubereitung eingeführt und auf Selbstbedienung umgestellt?!
 
Seit Jahren versuchen Menschen mit der „Nahrungsmittelintoleranz“ Zöliakie (Unverträglichkeit von Gluten), Mc Donalds Deutschland zu überzeugen einen glutenfreien Burger anzubieten. Leider bekommen wir immer wieder eine Standardantwort, die uns erklärt, dass das Kontaminationsrisiko zu groß ist und es zu teuer wäre alle Filialen in Deutschland umzurüsten.
Egal wie viele von uns betroffenen nachfragen, wir erreichen kein Umdenken in Ihrem Hause.
Ich frage mich: „Wären Dick & Mac auch so engstirnig gewesen ? Oder hätten Sie die Chance erkannt und das Potential gesehen, welches hinter der Einführung eines glutenfreien Burgers steht?“
 
Deutschland ist mittlerweile zu einem kleinen Gallien geworden. Italien, Niederlande, Schweden, Spanien haben mittlerweile den glutenfreien Burger eingeführt und es klappt problemlos. Nur Mc Donalds Deutschland wehrt sich mit für uns Betroffenen unverständlichen Argumenten.
Diese Woche findet wie jedes Jahr der World Celiac Awareness Day statt und wir möchten diese Aktion nutzen, Ihnen zu zeigen, dass „Wir viele sind“.
Geben Sie sich einen Ruck und geben uns und Ihnen die Chance einander die Hand zu reichen. Machen Sie einen ersten Schritt.
Unser Vorschlag:
–          Eigene Friteusen in allen Filialen für Pommes Frites. So dass es keine Kontamination mehr mit anderen Kartoffelprodukten gibt.
–          glutenfreie Burger wie es das europäische Ausland vorlebt. Es müssen nicht gleich alle Filialen auf einmal ausgestattet werden mit der extra glutenfreien Ausstattung. Für den Beginn reicht in den deutschen Großstädten eine Filiale mit glutenfreiem Angebot. So können auch Sie erkennen, wie groß die Nachfrage ist. Das Mc Cafe ist doch auch nicht an einem Tag entstanden (Rom übrigens auch nicht).
Bitte bedenken Sie: hinter jedem Kunden mit Zöliakie stehen mindestens 10 weitere Kunden, die wegen des Sohns, Bruders, Freunds etc. nicht mehr zu Ihnen gehen, da der Zöliakiebetroffene bei Ihnen nichts essen kann. Wir sind eine von vielen Zöliakiegruppen. Unsere Gruppe allein hat über 3300 Mitglieder. Erkennen Sie das Potential ?
 
Besuchen Sie uns auf www.zoeliakie-austausch.de. Wir freuen uns auf den ersten glutenfreien Burger in einem Deutschen Mc Donalds Restaurant.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*