Friedas genialer Hefezopf

FriedasHefezopf

Friedas genialer Hefezopf
 
Zutaten
  • 1kg Mehl (ich nehm meist 500g Glutano Mix it hell und 500g Mehl mit viel Stärke z.B. "Frei von" oder Schär)
  • 150g Butter (weich)
  • 1 würfel Frischhefe
  • 2cl Amaretto oder 5 Tropfen Bitter-Mandel-Aroma
  • 2 Eier
  • 1 Eßl Flohsamen (gemahlen)
  • 500ml Milch
  • 100g Zucker (wer es süßer mag, auch mehr)weg mag, kann auch etwas Zitronenschale dran geben
Zubereitung
  1. Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und in 3 Teile teilen,
  2. Stränge draus rollen und zu einem Zopf verpflechten.
  3. Teig ca. 45 Min ruhen lassen (damit er nicht austrocknet, ein leicht feuchtes Küchentuch drauf legen, den Teig mit Öl einpinsen und Frischhaltefolie drüber legen oder den Teig in einen Plastikbeutel geben und den Beutel zu machen).
  4. Vorm Backen evlt. mit Eigelb-Sahne-Gemisch einpinseln und Hagelzucker drauf geben, oder nach dem Backen mit Zuckerguss und Mandeln bestreuen
  5. Backen: 180 Grad (Ober-Unterhitze) ca. 45 Min.Im Ultra back ich ohne Vorheitzen ca 1 Std
  6. Variante: man kann auch getrocknete Früchte in den Teig machen, z.B. Rosinen oder Aprikosen
Bemerkung
Geschichtet mit Zimtzucker, glasiert mit Zuckerguss und Garniert mit Hagelzucker und Mandelplättchen 

Frisch schmeckt der Zopf am Besten. Ansonsten abkühlen lassen und portioniert einfrieren. Wenn man etwas davon essen möchte, aus der Truhe nehmen und in der Mikro kurz erhitzen, dann ist er aufgetaut, warm und schmeckt wieder wie frisch und ist auch nicht so trocken und bröselig. Oder auftauen lassen und kurz toasten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bewerte das Rezept: