Donuts

Donuts
Autor: 
 
Zutaten
  • 300 g helles glutenfreies Mehl (z.B. Mix C von Schär),
  • ½ TL Fiber-Husk (gemahlene Flohsamenschalen),
  • 1 Prise Salz,
  • 5 g Trockenhefe,
  • 30 g Zucker,
  • 130 ml lauwarme Milch,
  • ¼ TL Zimt,
  • 1 Prise Muskat,
  • 1 Ei,
  • 30 g weiche Butter,
  • 30 g Magerquark,
  • etwas Mehl zum Arbeiten,
  • 1 l Frittieröl zum Ausbacken,
  • Für die Glasur,
  • 150 g Puderzucker,
  • 2-3 EL Zitronensaft,
  • evtl. etwas rote Lebensmittelfarbe ,glutenfreie Zuckerstreusel oder Konfetti
Zubereitung
  1. Das Mehl mit dem Fiber-Husk und Salz in einer Rührschüssel mischen. In der Mitte eine Vertiefung bilden. Die Hefe und den Zucker hinein streuen. Einen Teil der lauwarmen Milch darüber geben. Ca. 10 Min. warten bis die Hefe Blasen bildet.
  2. Zimt, Muskat, Ei, Butter und Magerquark zu dem Mehl geben und mit der restlichen Milch ca. 5 Min. zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig sollte sich von der Schüssel lösen. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig 10 Min. ruhen lassen.
  3. Auf einer bemehlten Unterlage den Teig 1½ cm dick ausrollen. Rondelle mit 8 cm Durchmesser ausstechen. Mit einem Apfelausstecher in der Mitte eine Öffnung ausstechen. Diese mit einem Finger erweitern.
  4. Die Donuts auf ein bemehltes Backpapier legen und abgedeckt (dafür eignet sich die Fettpfanne des Backofens) 20 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. In einem hohen Topf das Fett erhitzen. Mit einem Holzlöffel testen ob es die richtige Temperatur hat. Wenn sich am Holzlöffel Blasen bilden ist das Fett heiss genug.
  6. Die Donuts nach und nach mit einem Schaumlöffel in das Fett legen. Wenn sie auf einer Seite hellbraun sind umdrehen. Einen Gitterrost mit Küchenrolle belegen und die Donuts darauf abtropfen lassen.
  7. Den Puderzucker mit Zitronensaft zu einer dicken Glasur verrühren. Die Hälfte in eine extra Schüssel geben und mit der Lebensmittelfarbe färben. Die Donuts mit der Glasur einpinseln und nach Wunsch mit Zuckerstreuseln oder Konfetti bestreuen.
  8. Die Donuts schmecken auch sehr gut mit Schokoladenglasur oder einfach in Zimt und Zucker gewälzt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bewerte das Rezept: