Ein glutenfreier Montag Nachmittag mit Schnitzer

nbg_panorama
Die Nürnberger Burg (c) Jürgen Schmidtlein

Heute hatten wir in Nürnberg das erste Mal im Mai über 20 Grad. Ein herrlicher Tag mit blauen Himmel und einer leichten Brise.
Wir haben uns deshalb überlegt ne kleine Fahrradtour zu machen und uns vorsorglich Zuhause unsere glutenfreien Snacks vorbereitet. Wir hatten noch die Ciabatta von Schnitzer “Olive” und “Tomate” im Haus und auch noch zwei Packungen Knabbersnacks Grissini “Sesam” und  “Pizza”. Und da unser spezieller Schnitzer Rabattcode für Mitglieder vom Zöliakie Austausch nur noch bis 30.06.2014 gilt, will ich Euch kurz unsere glutenfreie Take-Away Verpflegung vorstellen.

Die neuen Schnitzer Ciabatta “Tomate und “Olive”

schnitzer_DSC_9127Die beiden Ciabatta mit den Geschmacksrichtungen Tomate und Olive müssen nur noch im Ofen aufgebacken werden. Schnell bei 200 Grad für 10 Minuten in den Backofen, dann abkühlen lassen und dann kann man sie entweder belegen oder auch pur Essen.
Jedes Brot hat 180 Gramm. In einer Verpackung befinden sich immer zwei Ciabatta Brote. Natürlich sind die Brote OHNE glutenfreie Weizenstärke. Der Teig wird aus Maisstärke, Reisnatursauerteig (Reismehl), Leinsamenmehl, Sonnenblumenöl, Reismehl, Maismehl und weiteren Zutaten gemacht. Teils sind diese Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau, Details findet ihr auf den Schnitzer Produktseiten.

Links das Ciabatta "Olive", rechts die Variante "Tomate"
Links das Ciabatta “Olive”, rechts die Variante “Tomate”

 

Glutenfreies Ciabatta “Tomate”

Glutenfreies Ciabatta "Tomate"
Glutenfreies Ciabatta “Tomate”

 
Die Variante “Tomate” hat einen rötlichen Teig und schmeckt leicht nach Tomate. Wir haben das Baguette nach dem Backen halbiert und dann mit Tomaten, Gurken, Schnittlauch, Frischkäse – und nen kleinen panierten Schnitzel – belegt. Fertig war das Sandwich.
Belegtes Ciabatta "Tomate"
Belegtes Ciabatta “Tomate”

Glutenfreies Ciabatta “Olive”

Ciabatta "Olive"
Ciabatta “Olive”

Belegtes Ciabatta "Olive"
Belegtes Ciabatta “Olive”

Mir persönlich hat die Variante “Olive” am besten geschmeckt. Im Brot sind schwarze und grüne Oliven mit verbacken, die dem Brot einen besonderen südländischen Geschmack bescheren.
Das Ciabatta selbst ist deutlich dunkler als die Variante mit Tomate und ein wenig größer durch den leichteren Teig. Auch diese Variante haben wir belegt und dann für die Tour durch Nürnberg verpackt.

Glutenfreie Grissini

Für den kleinen Snack zwischendurch packten wir dann noch die neuen Grissini ein.

Glutenfreie Grissini "Pizza"
Glutenfreie Grissini “Pizza”

Glutenfreie Grissini "Sesam"
Glutenfreie Grissini “Sesam”

Diese gibt es als “Sesam” und “Pizza” Variante. In einer Verpackung befinden sich je 100 Gramm.

Der Geschmackstest

Grissini "Pizza"
Grissini “Pizza”

Die “Pizza” Grissini haben einen Geschmack nach Tomaten, Käse und italienischen Gewürzen. Ein sehr leichte angenehme Würze kommt vom Paprika.
Vorsicht: Die Teilchen machen süchtig !
 
 
Grissini "Sesam"
Grissini “Sesam”

Die Variante “Sesam” hat wie der Name schon sagt einen Sesam Geschmack. Wäre ja dumm wenn es nicht so wäre.
Ich kann mir die Variante auch sehr gut am Abend als Snack vorstellen.

Die Konsistenz

Beide Grissini sind knackig und sehr gut zum Knabbern. Sie bröseln nicht, schmecken nicht trocken und eignen sich auch gut zum Dippen. Der Frischkäse, der oben schon bei den Ciabattas zum Einsatz kam, war hierfür eine gute Basis.
Unser Ausflug war super, wir waren satt durch unsere Mitbringsel und am Schluss als wir nach Hause kamen, gab es dann noch ein glutenfreies Eis.
Alle oben aufgeführten Produkte gibt es auch im Schnitzer-Onlineshop. Da die Haltbarkeit unserer Brote über 3 Monate betrug, kann man die auch gut Lagern. Mit dem Rabattcode, den ihr als Mitglied hier in unserer Facebookgruppe “Zöliakie Austausch” findet, erhaltet ihr 15% Rabatt als Erstbesteller. Allerdings nur noch bis 30.06.2014.
 

 
 
 
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*