Glutenfrei Interrailen – Ein Reisebericht von Madlaina

travel-times-xlHallo liebe Blogleser, in unserer großen Facebookgruppe “Zöliakie Austausch” werden regelmäßig glutenfreie Urlaubs- und Reisetipps gegeben. Jetzt haben wir das erste Mal einen Bericht über die Erfahrungen bei Reisen mit der Bahn quer durch Europa. Madlaina informiert Euch über ihre persönlichen glutenfreien Erfahrungen im Sommer 2014 in Holland, Belgien, Frankreich, Spanien und Italien.

Interrail 2014 – glutenfrei durch Europa

Sechs Wochen bevor ich mich mit einer Freundin aufmachen wollte, um Europa zu
erkunden, habe ich die Diagnose Zöliakie bekommen. Trotzdem habe ich versucht mich
nicht verunsichern zu lassen und mit Reiswaffeln für den Notfall im Gepäck gings los.
Geschlafen haben wir in Hostels oder im Zelt.
Manchmal war die Auswahl an glutenfreien Produkten echt dürftig, aber meistens wurde
ich positiv überrascht. Wenns im Supermarkt mal kein Brot etc. gab, bin ich auf
Reiswaffeln umgestiegen, die gibt’s nämlich überall und damit kann man auch mal ein
paar Tage überbrücken. Zum Frühstück habe ich mir Joghurt und Müsli oder Toastbrot
besorgt und dann das Frühstück im Hostel nicht mit dazugebucht. Dank Toastbags habe
ich meistens genießbares Brot gehabt, aber zu Hause habe ich mich trotzdem riesig über
ein frisches Brot gefreut.
Alles in allem kann ich sagen dass ich die Tour ohne Einschränkungen genießen konnte
und wir durch die Zöliakie tolle Ecken und tolles Essen entdeckt haben, die wir sonst
vielleicht nicht gesehen hätten.
Ich kann jedem, der eine Interrailtour plant nur empfehlen, das auch zu machen. Lasst
euch nicht verunsichern, wenn ihr mal nichts zum Essen findet, solange ihr eine Notration
Reiswaffeln im Rucksack habt kommt ihr echt gut klar und werdet bestimmt auch positiv
überrascht 🙂
Außerdem ist es nicht schlecht, sich die 15 bösen Zutaten in den jeweiligen Sprachen
auszudrucken, dann kann man im Supermarkt prima einkaufen gehen.
Meine positiven Überraschungen will ich hier jetzt noch auflisten:

Holland / Amsterdam

• Eisdiele Ijscuypje (http://www.ijscuypje.nl/)
gibt’s an vielen Ecken der Stadt, wir sind per Zufall drauf gestoßen (in der Nähe des
Hausbootmuseums). Die Eisdiele produziert selbst und deklariert alle glutenfreien Sorten.
So leckeres Eis habe ich selten gegessen
Beagels and Beans (http://www.bagelsbeans.nl/index.asp)
Hier gibt’s glutenfreie Beagels.
Es war toll, einfach so bestellen zu können aber die verwendeten Beagels waren
leider etwas trocken. Der Besuch lohnt sich meiner Meinung nach trotzdem 🙂

Belgien / Brüssel

• klassische Frites Bèlges – werden meistens in einer seperaten Fritteuse hergestellt
und sind super lecker

Frankreich

Ich war in Paris, Bordeaux, am Atlantik und an der Côte d’Azur
Allgemein war ich hier von der Auswahl etwas enttäuscht, vor allem wenn man in
Supermärkten etwas außerhalb einkaufen geht. Brot habe ich hier meistens
vergeblich gesucht.
Essen gehen geht aber super, weil typisches französisches Essen meist von Haus
aus glutenfrei ist und Pommes traditionell in einer separaten Fritteuse hergestellt
werden.
Ich bin also nicht verhungert 😉

Spanien / Barcelona

Super, vor allem nach dem spärlichen Angebot in Frankreich!
Jugendherberge Perre Tarres
War super, ich habe eine ganze Box voll mit Schärprodukten bekommen zum
Frühstück, ohne Aufpreis
Restaurant Vegetalia
vegetarisches Restaurant in der Altstadt, die glutenfreien Gerichte waren auf der
Speisekarte gekennzeichnet und es gab sogar Käsekuchen zum Nachtisch –
natürlich glutenfrei 🙂

Italien / Mailand

Hier wollten wir eine Pizzeria, die wir über glutenfree Roads gefunden haben
ausprobieren – die hatte dann leider Urlaub.
Alternativ sind wir in eine normale Pizzeria, wo es für mich nach einigen
Verständigungsschwierigkeiten Risotto für mich gab; und eine Italienischstunde
vom Besitzer 🙂
Alles in allem war es ein einzigartiger Trip und ich habe gelernt, dass man glutenfrei gut
zurecht kommt und oft positiv überrascht wird. Diese Erfahrung kam genau zum richtigen
Zeitpunkt, weil mich die Diät gerade angefangen hatte zu nerven.
Wenn du auch eine Interrailtour planst stehe ich bei Fragen gerne zur Verfügung 🙂
Vielen Dank Madlaina für deinen Bericht. Wenn Ihr Fragen an Madlaina habt, könnt Ihr sie über Facebook erreichen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*