Die große Fotostory von Astrid mit vielen glutenfreien Tipps für Amerika

Hallo Ihr Lieben,
da in unserer Facebookgruppe oft gefragt wird, was man denn im „gluten free paradise“ USA an Lebensmitteln kaufen kann, die es bei uns nicht alltäglich gibt, hat Astrid aus unserer Facebookgruppe “Zöliakie Austausch” eine gar nicht so kleine Übersicht zusammengestellt. Hauptsächlich cookies, cracker, granola musli, bread, rolls, bagels. Außerdem führt sie noch einige Restaurant-Möglichkeiten incl. Fotos der Speisekarten (Ausschnitte) hinzu. Es sind in der Regel Restaurants sogenannter Ketten (chains), die man also verteilt in den ganzen unterschiedlichen Bundestaaten findet. Es gibt noch etliche sehr bekannte Ketten mehr, von denen sie einige namentlich zum Schluss einige aufführe, da wir diese noch nicht selber ausprobiert haben.
Bei jedem Restaurant kann man auch auf der homepage unter „locations oder stores oder store locator“ nachsehen, wo man diese Ketten überall findet.

Los geht’s mit dem Bericht von Astrid

Mein favorite supermarket ist Publix (www.publix.com) der ist im Süden der USA sehr verbreitet, im Norden etwas weniger. Walmart hat auch ein ziemlich gutes Sortiment, und ganz toll (und leider auch teuer) ist Whole Foods (www.wholefoodsmarket.com), ein organic food market. Die folgenden Bilder stammen aus dem Publix, fast alle Produkte gibt es aber auch in anderen Supermärkten.

Restaurants

Und jetzt einige Restaurants, in den meisten waren wir schon mehrmals in den ganzen letzten Jahren. Bisher haben wir noch nie Schwierigkeiten gehabt mit cross contamination, es hat immer sehr gut geklappt, unsere Tochter hat noch nie Probleme gehabt hinterher.
Dieses hier „Pompano Joe’s“ (www.pompanojoes.com) ist zwar keine Kette, ich fand es aber so toll, dass ich es trotzdem erwähnen möchte. Wer, wie wir, in Florida an die Golfküste fährt, kommt sicherlich auch mal in den Ort Destin, da er ein etwas größerer Ort ist, in dem man z.B. auch gut shoppen gehen kann. Dieses Restaurant liegt direkt am Strand, hat eine tolle Aussicht und ist daher auch sehr beliebt (und voll!). Man kann zwar nicht direkt vorher einen Tisch reservieren, aber 30 min. vorher anrufen und sich auf die Liste setzen lassen. So haben wir nur 5 min. auf unseren Tisch gewartet statt der üblichen 30-45 Minuten.

Ausblick bei Pompano Joe’s
Ausblick bei Pompano Joe’s

BJ’s Brewhouse ist eine Kette, die man in vielen Städten findet. Für alle Ketten gilt übrigens, dass sie durchweg eine gute homepage haben, bei der man unter locations/store finder o.ä. nach den Orten suchen kann. Wir waren in der Orlando-Filiale und unsereTochter hat ihre gf Pizza sehr genossen. Wir waren leider alle so satt, dass wir die berühmten „Pizzokies“ (ein cookie in Pizzaform mit Eis) nicht mehr probieren konnten. Sie sollen aber spitze sein.

Als eingefleischte Harry-Potter-Fans mussten wir uns natürlich auch in den Universal-Studios tummeln und haben schon einen Tag vorher online einen Tisch für mittags bestellt. Das Restaurant „Lombard’s Seafood Grille“ gehört in den Universal Studios zu den sogenannten fine dining Restaurants, also kein fast food mit Tablett und Plastikbesteck, trotzdem aber nicht zu teuer. Mit gf kannten sich alle Bedienungen aus, es war eine Selbstverständlichkeit. Sogar ein zusätzlicher kleiner Brotkorb wurde gereicht.
Auch wenn man in den anderen Park von Universal geht (Island of Adventures) gibt es auch dort ein fine dining Restaurant, auch dort hat unsere Tochter vor 3 Jahren ganz toll gf gegessen.

Auch die „Cheesecake Factory“ hat sehr viele gf Sachen anzubieten. Die Pasta Carbonara war seeeeehr lecker. Hier sind einige Seiten der riesigen Karte zu sehen, alle Gerichte, die hinter dem Preis ein GF stehen haben, können glutenfrei zubereitet werden. Auch hier kannten sich wieder alle ganz selbstverständlich aus. Wer noch Platz für Nachtisch hat, kann die gf Torte „Godiva Chocolate Cheesecake“ essen, die ist göttlich.

Auch TGI Friday’s konnte unserer Tochter etwas bieten. Sie weisen zwar ihr Extra-Menu nicht als gluten-FREI aber als gluten sensitive aus, da natürlich in der Küche auch alle anderen Sachen zubereitet werden. Wenn man aber den gesunden Menschenverstand benutzt beim Bestellen, ist auch das okay. Unsere Tochter hatte den „Classic Wedge Salat“, etwas abgewandelt, da sie kein Blue Cheese Fan ist, aber mit Ranch Dressing schmeckte er auch toll. Es war übrigens ein halber Eisbergsalat, der leicht ausgehöhlt wird und dann alle übrigen Zutaten eingefüllt werden. Sonst kein so großer Salat-Esser, war sie total begeistert davon.

Weitere Restaurant Tipps

Jetzt noch einige Empfehlungen von Restaurants, von denen ich aber keine Fotos habe, weil wir dieses Mal entweder nicht da waren oder ich die Fotos vergessen habe zu machen:
Wer gern chinesisch essen geht, kehrt bei „PF Chang’s“ ein. Auf der Karte ist eine ganze Section als gf ausgewiesen. Man bekommt sein gf Essen auch auf einem speziell gekennzeichneten Teller und die extra gf Soja-Soße wird in einem roten Schälchen separat serviert.
Das Outback Steakhouse (australisch) hat auch eine extra gf Karte. Dort sind wir auch häufig und unsere Tochter liebt es dort. Z.B. Steak oder Lachs mit baked potato.
Red Robin, ein Burger Restaurant, in dem man sich einen eigenen Burger bauen kann. Natürlich auch gf.
Weitere große und bekannte Ketten mit glutenfreien Menu sind:
Ruby Tuesday
Olive Garden
Five Guys
Bonefish Grill

Meine App Empfehlunng

FindmeglutenfreeGenerell empfehle ich, die kostenlose App von „Find me gluten free“ (iOS und Android) zu nutzen. Dort sind Tausende von Restaurants aufgeführt mit sehr vielen Kritiken von glutenfreien Gästen, die dort gegessen haben und von ihren Erfahrungen berichten. Man kann in der App z.B. nach Orten oder auch nach den bekannten Ketten selektieren. Wir nutzen die in jedem USA Urlaub und natürlich auch in der ganzen Zeit, in der wir in den USA gelebt haben. Die hat uns schon so manchen Restaurant-Besuch gerettet oder uns überhaupt Ideen beschert, wo wir überhaupt hingehen können.
Das war es für’s Erste. Bei unseren nächsten Besuchen kommen weitere Fotos hinzu, die ich gern noch hinzufügen kann.
Alles Liebe, Astrid


 
Vielen Dank Astrid für deinen tollen Bericht. Mehr aktuelle Infos und persönliche Erfahrungen zu glutenfreien Produkten in Deutschland und in der ganzen Welt findet ihr in unserer großen Facebookgruppe “Zöliakie Austausch”.
Facebookgruppe: https://www.facebook.com/groups/zoeliakie.austausch/
Facebookgruppe: https://www.facebook.com/groups/zoeliakie.austausch/

 
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*