VIVA LAS VEGAS – Glutenfrei ohne Risiko im Glückspielparadies

Las Vegas Paris ParisHallo liebe Blogleser, in unserer großen Facebookgruppe “Zöliakie Austausch” haben wir viele Mitglieder die nach glutenfreien Reiseehrfahrungen fragen. Damit diese erfüllt werden können braucht man aber auch Mitglieder die welche schreiben. Und hier bekommt ihr einen ausführlichen Bericht unseres Las Vegas Experten Christian. Er war schon vor der Zöliakie ein Las Vegas Fan und berichtet euch nun wie ihr dort die “Sin City” ganz ohne Risiko glutenfrei besuchen könnt.

Reisebericht von Christian

Las Vegas, Nevada, USA

Reisezeit Oktober 2014

 

.
Clevershitter
So kennen wir ihn 😉

Las Vegas Freemont StreetMeine Frau und ich LIEBEN die Stadt und bezeichnen „Sin City“ gelegentlich scherzhaft als unser zweites Wohnzimmer. Obwohl der Spruch „what happens in Vegas, stays in Vegas“ ja schon seine Gültigkeit hat, werde ich Euch kurz an meinen Erfahrungen bezüglich des gf-Essens und Lebens teilhaben lassen.

Vorab

Ich wollte unbedingt die Möglichkeit, im Notfall wenigstens einige gekaufte glutenfreie Lebensmittel im Zimmer kühlen zu können. Das ist in den Resorts vor Ort gar nicht so einfach. Es gibt zwar inzwischen etliche Hotels, die eine Minibar in den Zimmern haben, da sind jedoch Gewichtssensoren eingebaut, die die Entnahme der  vorgehaltenen Getränke lückenlos dokumentieren und auch gleich abrechnen.
Das häufig angewandte, temporäre entleeren der Minibar, um gekühlte Lagerfläche zu schaffen, fällt also schonmal flach.
Mein Versuch, die Hotels dazu zu bewegen, mir einen Kühlschrank „for medical reasons“ auf’s Zimmer stellen zu lassen, scheiterte bei allen angefragten Hotelresorts schon im Vorfeld. Für Diabetiker würde soetwas wohl gemacht (für’s Insulin), für „Celiacs“ jedoch auf gar keinen Fall.

Unterkunft

Ziemlich ernüchtert beschlossen wir also, keines der Hotels direkt am „Strip“ zu buchen und sind schließlich im „Signature at MGM Grand“ gelandet. Hierbei handelt es sich um ein großes Appartmenthotel, das unterschiedlich große Zimmer anbietet. Wir haben uns für eine „signature one bedroom balcony suite“ entschieden und haben das auch nicht bereut.
Neben einem riesigen Kühl-/Gefrierschrank hatten wir somit eine voll funktionstüchtige Küche im Hauptraum. Daneben gibt es einen separaten Schlafraum und ein großes Bad mit Dusche und Whirlpoolwanne. Insgesamt drei Fernseher, W-LAN und eben ein Balkon vervollständigen diese Suite zu einem angenehmen Wohnumfeld.
Entgegen der bekannten Hotels verfügt diese Unterkunft jedoch weder über ein eigenes Casino, noch über eigene Restaurants. Es gibt einen kleinen Laden für nötigste Dinge, sowie einen Starbucks.
Las VegasWer einen Mietwagen hat, sollte wissen, dass es keinen „normalen“ Parkplatz gibt, sondern das Fahrzeug beim Valet-Service abgegeben und jeweils wieder angefordert werden muss. Einerseits sehr komfortabel, andererseits ist teilweise mit Wartezeiten zu rechnen.
Wenn man einigermaßen fit ist, ist der Fußmarsch vom Signature zum Strip in unter Zehn Minuten machbar und man ist mittendrin im Trubel…
Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man im Tower #2 unterkommen, dort befindet sich die Rezeption und man ist am zetralsten aufgehoben.

Essen

Wer nach Las Vegas reist, kommt kaum darum herum, die in fast allen Resorts vorzufindenden SB-Buffet-Restaurants auszuprobieren. Wir haben also versucht, möglichst viele verschiedene dieser Restaurants zu testen, was gerade in Bezug auf gf-Ernährung sehr interessant ist.
Es empfiehlt sich, den Mitarbeiter, der einem den Tisch zuweist, gleich nach dem Küchenchef („Chef on duty“) zu fragen und auf die glutenfreie Ernährung hinzuweisen.
In aller Regel kommt dann ein Mitarbeiter, der sich auskennt und berät den Gast, welche Speisen möglich sind. Oftmals wurde ich gefragt, ob ich „for Lifestyle“ oder „for medical reasons“ glutenfrei esse, letzteres schränkt die Auswahl dann noch etwas ein.
Einzig im Hotel Aria („The Buffet“) ist mir eine explizite Allergenkennzeichnung aufgefallen, die jedoch etwas oberflächlich zu sein scheint. Daher IMMER nachfragen…
Überall wurde mir angeboten, dass ich, sollte ich mit der Auswahl unzufrieden sein, jederzeit gf-Gerichte nach Wunsch (Pizza, Pasta, Fleisch, Fisch, Gemüse) zubereitet bekommen würde.
Letztlich bleibt zu sagen, dass wir bei allen getesteten Buffetrestaurants sowohl beim Frühstück, als auch beim Abendessen gut und lecker sattgeworden sind.
Mir ist in 14 Tage kein Glutenunfall passiert.
Die Resorts verfügen neben den Buffetrestaurants auch über etliche a la carte-Restaurants der verschiedensten Richtungen und Niveaus. Da ist vom Hot-Dog-Stand bis hin zur Sterneküche erstaunliches geboten. Wir haben bei etlichen Restaurants nachgefragt, und bei allen wurde uns bestätigt, dass es möglich sei, gf zu speisen. Ob es klappt, kann ich nicht beurteilen, wir haben es diesmal noch nicht ausprobiert.

Einkaufen

Das Einkaufen von gf-Lebensmitteln gestaltet sich teilweise etwas zeitintensiv, da die speziellen gf-Produkte in den Supermärkten zumeist nicht separat stehen, sondern zwischen den gh-Produkten platziert sind. Manchmal sind Fähnchen (farbig oder mit durchgestrichener Ähre) am Regal, zumeist muss man aber suchen, oder nachfragen.
Mit etwas Spürsinn findet man aber in fast allen Supermärkten eine ausreichende Auswahl.
Sehr zu empfehlen ist auch der Whole Foods Market im „Townsquare“ am südlichen Stadtrand (nahe des berühmten „Las Vegas Sign“) am McCarran Airport.
Hierbei handelt es sich um einen Bioladen („Organic Food“), der neben gf-Backwaren auch allerlei andere Leckereien feilbietet. Man kann dort auch warm essen oder sich etwas mitnehmen.
Der Laden ist auch mit dem Bus („The Deuce“) gut erreichbar.
Für Reisende ohne eigenes Auto ist das Einkaufen schon etwas schwieriger, da in fußläufiger Entfernung vom Strip kaum echte Einkaufsmöglichkeiten vorhanden sind. Zwar gibt es einige Läden direkt am Strip (CVS, Walgreens), aber dort bezahlt man eben auch die Lage und die Auswahl ist nicht besonders groß.
Eine absolut empfehlenswerte Adresse sei noch hervorgehoben:
Die „Beau Monde gluten free bakery“ ist ein kleines inhabergeführtes Unternehmen in Summerlin (etwas außerhalb). Dort werden leckerste Backphantasien zur Realität.
Von Cookies, über Muffins und Cupcakes bis hin zu Torten und Brot bekommt man dort die tollsten verträglichen Produkte. Leider ist der Laden recht klein und es ist nicht immer alles vorrätig. Naja und billig ist’s dort auch nicht wirklich, aber LECKER..!
 
Wenn man schon mit dem Auto unterwegs ist, kann man auch noch eine der vielen Outdoor-Malls besuchen, dort gibt’s oft auch gf-Snacks z.B. bei Trader Joes oder vergleichbaren Läden.
Als besonders nett empfanden wir die Mall „Downtown Summerlin“, die erst ende Oktober 2015 eröffnet worden ist. Samstags ist dort am vormittags immer „Farmers Market“, wo es frische Produkte in Hülle und Fülle zu kaufen gibt (auch gf!). Vergleichbar mit einem hiesigen Wochenmarkt.
 
P.S.
Auch wenn die Fluggesellschaft (bei uns Condor) vorab versichert, dass es ein gfml und ausreichend gf-Snacks an Bord gibt, bitte unbedingt etwas zu Essen ins Handgepäck! Bei mir hat’s nämlich auf beiden Strecken nicht wirklich geklappt mit dem gfml…
Hier die Liste der von uns besuchten Restaurants in zufälliger Reihenfolge:
Hotel Mirage, Buffetrestaurnant „Cravings“
http://www.mirage.com/restaurants/cravings.aspx
Hotel Planet Hollywood, Buffetrestaurant „Spice Market Buffet“
https://www.caesars.com/planet-hollywood/restaurants/spice-market-buffet#.VZ6PSvmd35x
Hotel Aria, Buffetrestaurnant „The Buffet“
http://www.aria.com/dining/restaurants/buffet
Hotel Bellagio, Buffetrestaurant „The Buffet“
https://www.bellagio.com/restaurants/the-buffet.aspx
Hotel Paris, Buffetresturant „ Le Village Buffet“
https://www.caesars.com/paris-las-vegas/restaurants/le-village-buffet#.VZ6Pgfmd35x
Hotel MGM-Grand, „The MGM Grand Buffet“
http://www.mgmgrand.com/restaurants/mgm-grand-buffet.aspx

Und hier noch ein paar Einkaufsmöglichkeiten, ohne Anspruch auf Vollständigkeit

Einkaufen ohne Auto:

Whole Foods Market,
Town Square Las Vegas, 6689 Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89119
CVS

  • The Shops at Crystals, 3758 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109
  • Im Hotel „Palazzo“, 3300 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109

Walgreens

  • 3765 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109
  • Im Hotel „Planet Hollywood“, 3717 S Las Vegas Blvd,Las Vegas, NV 89109

Einkaufen mit Auto:

  • Walmart Super Center
    The Arroyo Market Square, 7200 Arroyo Crossing Pkwy, Las Vegas, NV 89113

Ansonsten sind Smith’s und Albertson’s geeignete Adressen, die gibt’s wie den sprichwörtlichen Sand am Meer an fast jeder größeren Kreuzung westlich des Strips.

Mall

„Downton-Summerlin“
Sahara Avenue & 215 Beltway, Las Vegas, NV 89135
Ansonsten noch empfehlenswerte Möglichkeiten, Geld loszuwerden, teils ab von den üblichen & ausgetretenen touristischen Pfaden:

  • The Town Square (Open-Air Mall)
  • The District at Green Valley Ranch, Henderson (Open Air Mall)
  • Las Vegas North Premium Outlets (Outdoor, neu und hochwertige Marken)
  • Las Vegas South Premium Outlets (Indoor, recht alt und durchschnittliche Marken)
  • The Galleria at Sunset, Henderson (Indoor-Mall)

Vielen Dank Christian für diesen ausführlichen Bericht der bestimmt vielen Lesern Lust  auf einen Las Vegas Besuch macht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*