Ein glutenfreier Backkurs für Mitglieder vom Zöliakie Austausch

Hallo liebe Blogleser,
am Samstag den 31.Mai 2014 konnten wir unseren Gruppenmitgliedern wieder etwas Besonderes anbieten: Einen glutenfreien Backkurs mit Tanja, der Schreiberin des Blogs www.rezepte-glutenfrei.de
Auf der Internetseite “Tanja’s glutenfreies Kochbuch” schreibt Tanja, bei der im Jahr 2000 Zöliakie diagnostiziert worden ist, ihre Rezepte auf und gibt ihr Wissen an Betroffene weiter. Speziell für unsere Mitglieder hat sie einen kostenlosen Backkurs in Herrieden angeboten. Was dort so gebacken wurde und welchen speziellen Geheimtipp Tanja für uns hatte, lest ihr in diesem Beitrag.
Am Samstag um 10 Uhr trafen wir uns vor der Grund- und Mittelschule Herrieden. Von Lohr am Main bis Günzburg waren die Teilnehmer angereist, bis zu 170 km um in die Kunst des glutenfreien Backens eingeführt zu werden.
Die Schule hat eine wunderbare große und sehr modern ausgestattete Lernküche. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der die persönlichen Backerfolge und -misserfolge besprochen wurden ging es auch schon los.
backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8303Zuerst haben wir einen glutenfreien Serviettenkloß hergestellt. Patrizia hat sich als freiwillige Kneterin bereitgestellt, da dieser Kloß auch eine Ihrer Lieblingsbeilage ist. Und das es ganz einfach mit der Zubereitung von glutenfreien Teig ist, wenn Tanja daneben steht, hat zu großer Verwunderung geführt. Der fertige Teig muss dann nur noch für ca eine Stunde in heißes Wasser.
backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8337Die Wartezeit wurde mit der Zubereitung des Mürbteigs für die Linzer Torte überbrückt. Alle durften auch den Teig anfühlen, und konnten somit feststellen welche Konsistenz das Exemplar daheim haben muss. Verwunderung herrschte immer wieder, da der Teig gar nicht so klebrig und unverarbeitbar ist, wie die bisherigen eigenen Teigversuche.

Die Linzer Torte

backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8394Da der Teig nach der Fertigstellung  erstmal ruhen musste, bevor man ihn zur Linzer Torte weiterverarbeiten konnte, hat Tanja – wie es sich für einen Profi gehört – schon gestern für uns eine Linzer Torte vorbereitet die wir dann gleich probiert haben. Natürlich gab es dann noch Tipps für den Belag und wie man die typische Form hin bekommt ohne eine Ausschneidschabone zu benutzen.

Nusszopf

backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8355Weiter ging es mit dem Hefeteig für den Nusszopf. Für das Mehlalphabet muss man sich übrigens nur zwei Buchstaben merken B und C. Und wenn man sich nur einen Buchstaben merken will, reicht auch B. So einfach kann man sich die Mehlauswahl beim glutenfreien Backen machen. 🙂 Den Insider nutze ich zur Vermeidung von Produktnamen 😉 Und wieder hörte man viele “Aaas” und “Ooos” als Tanja die Tipps zur Zubereitung gab, die nicht auf den Verpackungen der Hersteller stehen.
backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8361Von den Tipps zur Hefeverarbeitung bis hin zu Temperaturempfehlungen für Milch und Ofen lernten wir dabei viel von Tanja. Einige persönliche Mißerfolge konnten so geklärt werden.
Auch die Vorbereitung zum Flechten eines gefüllten Hefezopfes war für einige von uns neu.
Und ab damit in den Ofen.Die Wartezeit wurde mit dem Essen des Serviettenkloß überbrückt.

Apfelstrudel

backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8417Und schon ging es weiter mit einem Apfelstrudel. Auch die anwesenden Herren wurden hier in die Vorbereitung mit einbezogen. Sie gaben Tipps wie die Kindersicherung des Ofens ausgeschaltet werden kann, haben heiße Deckel von Wassertöpfen abgehoben oder haben die Aktivitäten fotografisch begleitet 😉 . Aber zurück zum Apfelstrudel. Wenn der Teig so dünn ist das darunter liegende Stofftuch sichtbar ist, wird er mit geschnittenen Äpfeln gefüllt und dann gerollt. Die Details dazu können hier nur schwer textuell wiedergegeben werden – Man muss es gesehen oder noch besser selber gemacht haben 🙂
Und auch dieses Gebäck musste wieder in den Ofen. Und was macht man in der Zwischenzeit?

Spätzle – oder genauer: Knopfspätzle

backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8455Nachdem auch hier wieder die optimale Konsistenz des Teigs innerhalb kürzester Zeit hergestellt wurde, hat uns Tanja mit Ihrer Spätzlereibe einen ganzen Topf voller Spätzle mit Käse und Röstzwiebeln zubereitet. Der geniale Geschmack der Spätzle war natürlich nur erreichbar, weil wir mit Christian den Spezialisten für Salzwasser in der Gruppe haben. 🙂  Jeder hatte nun Ideen wozu man in Zukunft diese Spätzle machen kann und wir haben schon wieder gegessen.
Und da nun die Zeit des Nusszopf im Ofen beendet war, genossen wir als Nachspeise, oder war es die Vorspeise, oder war es das Amuse-gueule … egal wir haben den noch warmen Nusszopf genossen. Und er war legga!
backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8520Und schon ging es weiter mit Flammkuchen- bzw. Pizzaschnecken. Auch hier haben wir wieder einen perfekten glutenfreien Tag hergestellt und ausgerollt und dann mit Schmand, Schinken und Frischzwiebeln belegt. Dann noch schnell gerollt und ab damit in den Ofen.
Und nun konnte der Apfelstrudel probiert werden. “Leider auch legga und fruchtig” 😉
backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8539Tanja hat uns dann einen neuen “Geheimtipp”, zwar nicht fürs Backen, aber für die Küche mitgebracht. Es gibt bei Amazon einen Sandwichtoaster der auch für kleineren glutenfreien Toasts genutzt werden kann. Und natürlich musste getestet werden, ob wirklich kein Käse aus den Sandwiches herausläuft. Der Toaster hat den Auslauftest bestanden und die darin hergestellten Sandwiches den Geschmackstest auch.
Abschließend haben wir dann auch noch die gefüllten Flammkuchenschnecken getestet und uns für das Abschlußfoto aufgestellt.
Die Reste ( ja es waren noch welche da, da wir alle nichts mehr zu uns nehmen konnten) wurden noch als Reiseverpflegung mitgenommen. Genauso wie der Anfangs hergestellte Mürbteig, der unter zwei Teilnehmern aufgeteilt wurde.
Wir vom Zöliakie Austausch möchten uns bei Tanja Gruber ganz herzlich für diesen Backkurs bedanken. Wir haben viel gelernt, viel Spaß gehabt und viele Kalorien zu uns genommen.
Alle Rezepte findet Ihr übrigens auch in Tanja’s glutenfreien Kochbuch im Internet
backkurs_tanja_zoeliakie_austausch-JSC_8493Wenn jemand auch mal einen glutenfreien Backkurs machen will, könnt ihr euch persönlich bei Tanja melden. Egal ob Einzelunterricht oder Gruppenbacken. Sie hilft Euch gerne. Aber Beschwerden wegen zu viel eingenommener Kalorien nehmen wir nicht entgegen. 🙂
Hier sind ihre Kontaktdaten:
Tanja Gruber
Am Weinberg 7
91567 Herrieden
Email: Tanja-Gruber1@gmx.de
Homepage: www.rezepte-glutenfrei.de
Und hier einige Impressionen aus dem Backkurs:

Invalid Displayed Gallery


 
 
 
 
 
 
 

4 Kommentare

  1. Es hat uns gestern sehr gut gefallen und der Bericht spiegelt es super zurück! Danke an alle für das schöne Erlebnis und an Jürgen auch für die tolle Bilder!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*