Familienrezepte glutenfrei – Über 120 außergewöhnliche Rezepte im Kochbuch

Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_013Hallo liebe Blogleser, diesmal möchten wir Euch ein ganz besonderes Rezeptebuch für glutenfreie Gerichte vorstellen. Aran Goyoaga ist in Spanien aufgewachsen, hat dann in den USA gearbeitet und ist Food Bloggerin. In Ihrem Buch präsentiert Sie 120 Rezepte aufgeteilt in die vier Jahreszeiten. Welche Rezepte es sind und was das Buch besonders macht steht in unserem Bericht. Und für Gruppenmitglieder vom “Zöliakie Austausch” haben wir ein kleines vorweihnachtliches Geschenk.

Die Autorin – Aran Goyoaga

Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_015Aran ist in einem kleinen spanischen baskischen Dorf aufgewachsen. Ihre Großeltern hatten eine Bäckerei und somit war Essen und die eigene Zubereitung bereits in Ihrer Kindheit ein zentrales Thema in der Familie. Und Essen hat sie fasziniert.
1998 wanderte Sie dann nach Amerika aus um dort zu heiraten. Sie entschied sich dann in einer Kochschule zu lernen und dann im “Ritz-Carlton” in der Patisserie zu arbeiten. Das waren die bereicherndsten und kreativsten Jahre für Sie.
2006 bekam Sie dann ein Kind und beendete ihre Profi-Koch Karierre. Durch eine Freundin aufmerksam gemacht, begann sie dann 2008 Ihre Kreativen Ideen, ihre Geschichten aus der Kindheit und viele Ihrer Backrezepte in ihrem Blog “Canelle et Vanille” (Zimt und Vanille) nieder zu schreiben. Den Food Blog von ihr findet ihr unter www.cannellevanille.com.
Sie aus auch Fotografin. Ihr persönliche Internetseite findet ihr hier: http://www.arangoyoaga.com
Nach der Geburt Ihrer Tochter 2009 litt Aran dann unter vielen gesundheitlichen Beschwerden – Ganz besonders schlimm war der ständige Schwindel mit Tinnitus und Hörverlust. Bei ihr wurde dann Hashimoto-Thyreoiditis und eine autoimmune Innenohrstörung diagnostiziert. Sie konnte weder Laufen noch aufstehen, 6 Monate lang lag sie nur im Bett und ihre Eltern aus Europa mussten zu Ihr fliegen um die Kinder zu betreuen.
Dann endlich hat ein Arzt bei Ihr eine Glutenintoleranz festgestellt. Daraufhin wurde ihre Tochter untersucht und bei ihr eine Glutenunverträglichkeit diagnostiziert.
Daraufhin hat sie konsequent auf eine glutenfreie Ernährung umgestellt. In der Einführung ist schön beschrieben wie es ihr dabei ging – Sie stand vor den gleichen Problemen vor den Regalen im Supermarkt wie wir alle. Auch das Trial-and-error Verfahren beim Backen kennt sie.
Als gelernte Köchin hat sie sich zur Aufgabe gemacht glutenfreie Gerichte genauso gut schmecken zu lassen wie glutenhaltige – Und dafür hat sie dann auch viele glutenfreie Koch- und Back-Rezepte in Ihrem Blog veröffentlicht.
Und das Kochbuch sieht sie nun als Hommage an die unendlichen Möglichkeiten des Kochens und Backens – und ihre Erfahrungen möchten Sie in dem Buch mit den Lesern teilen.

Das Kochbuch – Die Gliederung

Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_006Die Gerichte im Buch sind den vier Jahreszeiten angepasst. Es werden immer Zutaten verwendet die vor allem in den jeweiligen Monaten in der Natur wachsen. Von Äpfel und Eintöpfe  im Winter, über Blüten und Gemüse im Frühjahr und Beeren, Tomaten und Fisch im Sommer.
Es gibt aber auch Tipps Zutaten durch anderen zu ersetzen, wenn mal etwas nicht verfügbar ist. Es gibt ganz kleine Gerichte wie die typisch baskischen “pinxtos” bis hin zum Red Snapper mit Kartoffeln, Fenchel und Shisho.
Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_010Die Backrezepte sind mit glutenfreien Mehlen – wenn jemand Weizenmehl verwenden will gibt es aber auch Tipps.
Es folgen eine Vorstellung der genutzten Zutaten – von Amaranth bis Xanthan. Auch die empfohlenen bzw. von Ihr eingesetzten Küchengeräte und Hilfsmittel wie z.B Silikonmatten und Eismaschine werden vorgestellt.

Der Rezepteteil

Alle Rezepte sind in Jahreszeiten aufgeteilt. Zu jedem Rezept gibt es eine kleine persönliche Einführung.
Dann kommen die Zutaten und eine kurze, leicht nachvollziehbare Zubereitungsanweisung.
Die Fotos zu den Gerichten sind sehr professionell und machen Lust die Gerichte nachzukochen.

Zwischen den Rezepten gibt Sie Tipps, die sie in Ihrer Kochausbildung gelernt hat.
Es gibt immer eine Gruppierung in Pikante und süße Gerichte.

Rezepte im Herbst Pikant (eine Auswahl)

  • Pochierte Eier und Tomaten mit Coppa und Brie
  • Geschmorter Rosenkohl mit schwarzem Quinoa, Birnen und knuspriger Chorizo
  • Cremige Rote-Linsen.Kürbis-Suppe mit violetten Kartoffelchips und Jakobsmuscheln
  • Rustikale Haselnuss-Schnitten mit Feigen und Rohschinken
  • Körnerbrot

Rezepte im Herbst Süß (eine Auswahl)

  • Schokoladen-Süßkartoffel-Krapfen
  • Cranberry-Quinoa-Scones
  • In Karamell pochierte Birnen mit Chocolate-Chip-Meringue
  • Schmorkürbis-Eiscreme

Rezepte im Winter Pikant (eine Auswahl)

  • Amama Mirens Knoblauchsuppe
  • Bocadillos mit knusprigen Serrano, Ziegenkäse und Pesto
  • Buchweizentarte mit Chioggia-Bete, Fenchel und Racelttekäse
  • Geschmorte Blumenkohl-Lauch.Suppe mit Löwenzahn-Haselnuss-Pesto

Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_005Rezepte im Winter Süß (eine Auswahl)

  • Shortbread-Cookies mit Vanille und Pistazien
  • Gefrorene Pistazien-Nougat-Mousse
  • Kokoscreme Cookies
  • Mandelkuchen mit kandierten Bitterorangen

Rezepte im Frühling Pikant (eine Auswahl)

  • Venusmuscheln mit Erbsen und Kartoffeln en papillote
  • Risotto mit Garnelen und Grapefruit
  • Fenchel-Spinat-Cremesuppe
  • Lammhackbällchen mit Kräutern in Kokosmilch

Rezepte im Frühling Süß (eine Auswahl)

  • Olivenöl-Madeleines mit Zitrone und Buttermilch
  • Pistazien-Rosenküchlein
  • Himbeertörtchen mit Schokoladen-Frangipane
  • Quinoabrot mit Banane und Karotte
  • Erdbeer Galettes mit Pistazienstreusel
  • Macarones

Rezepte im Sommer Pikant (eine Auswahl)

  • Red Snapper aus dem Ofen mit Kartoffeln, Fenchel und Shiso
  • Pikanter Hühnchen-Zuchini Auflauf
  • Kartoffel Tortilla mit Zuchini und Kresse
  • Tomatentartelettes mit Ricotta und Piperrada

Rezepte im Sommer Süß (eine Auswahl)

  • Baskischer Vanillepudding
  • Eiscreme-Sandwiches mit Kirsch-Cheescake-Eis
  • Johannisbeerschnitten mit weißer Schokolade
  • Pfirsich-Pistazien-Tarte

Zum Schluß werden noch Quellen genannt wo man besondere Accessoires nicht nur für die glutenfreie Küche und Zutaten erhält. Viele der Shops sind aber außerhalb von Deutschland.

Mein Resumé

Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_014Die Rezepte sind ein Mix aus spanischen und amerikanischen Gerichten. Sie sind definitiv besonders was Zutaten und Geschmack angeht. Alleine das Durchblättern der Rezepte im sehr hochwertigen Buch lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Viele der Zutaten sind im normalen Supermarkt erhältlich – manche Sachen aber nicht im normalen deutschen Küchenschrank vorhanden.
Wer hochwertige Koch- und Backrezepte mag findet im Buch viele Anregungen.
Das Buch hat sehr viele professionelle Fotos und ist durch das Hardcover sehr stabil.
Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_016Aran Goyoaga
Famileinrezepte glutenfrei – pikant und süß
304 Seiten – 181 Farbfotos
Gebunden
Euro 26,90
ISBN 978-3-03800-703-6
Gewicht: 1,3 kg
Amazon Affiliate Link auf das Buch

Aktion für Zöliakie Austausch Mitglieder

Wir verschenken unser Renzensionsexemplar an Euch.
Dazu müsst ihr

  1. Euch hier am Blog zum Newsletter anmelden

Anmeldung zum Blog Update-Infoservice




2. Dann im Zöliakie Austausch unter dem Beitrag mit dem Link auf diesen Blogbericht mit den ersten drei Buchstaben ihrer Email-Adresse kommentieren mit der sie sich hier angemeldet haben (zum Abgleich für uns)
Ihr könnt bis Sonntag Abend 22.11.2015 20:00 Uhr mitmachen. Wir verlosen dann unter allen die beides gemacht haben.
Viel Glück wünschen Patrizia und Jürgen
Zoeliakie_Austausch_Goyoaga_017

7 Kommentare

  1. 1. Ich interessiere mich sehr für verschiedene rezepte, die ich noch nicht kenne.
    2. Spanisch würde ich gern mal wieder essen.
    3. Koch ich unheimlich gern und würde mich freun das buch zu gewinnen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*