Nachbericht zum Zöliakie Austausch Offline Treffen in Burgau

offlinetreffen_burgauHallo liebe Blogbesucher, wer hier regelmäßig liest kennt sicher schon schon die “Zöliakie Austausch Offline Treffen”. Wir sind nicht nur Online in der Facebookgrupe “Zöliakie Austausch” aktiv, sondern haben auch viele fleißige Mitglieder die regionale glutenfreie Treffen in ganz Deutschland organisieren. Es wird ein Restaurant gesucht, das sichere glutenfreie Küche anbietet und dann gemeinsam ein Termin vereinbart, an dem man gemeinsam glutenfrei Essen und sich dann in der echten Welt auch austauschen kann. Hier lest Ihr nun den Bericht von Tina über das Pizza-Essen im Da Salvatore in Burgau das sie gemeinsam mit Michaela organisiert hat. Vielen Dank Euch beiden dafür!

Das Zöliakie Austausch Offline Treffen im Raum Günzburg

Burgau-Offline-Bild 1Was lange währt wird endlich gut: Nachdem Michaela und ich bereits in München und Nürnberg an Zöliakie-Austausch Offline Treffen teilgenommen hatten, haben wir beschlossen selbst ein Treffen im Raum Günzburg zu veranstalten. Am Samstag, den 26. Juli 2014, war es dann endlich so weit: das erste Offline-Treffen des Zöliakie-Austauschs in Burgau fand statt.

Die Planung des Offline Treffens

Doch bevor ich euch über die glücklichen Zöli-Gesichter erzähle, nochmal zurück zum Anfang. Die Planung fing kurz nach dem Treffen in Nürnberg Ende April an. „Da Salvatore“ war schnell als ein möglicher Ort gefunden. Es ist eine etwas versteckt liegende Pizzeria im Ortskern von Burgau, mit einem sehr schönen Ambiente – und das Beste: es gibt glutenfreie italienische Pasta und auf Vorbestellung glutenfreie Pizza, sowie weitere Gerichte aus der Speisekarte, die auf Nachfrage glutenfrei hergestellt werden können. Das Team ist gut geschult – denn der Chef selbst leidet an Zöliakie. Für einen Zöli ist das sehr angenehm, denn man braucht nur erwähnen, dass man glutenfrei speisen muss und schon kümmert sich die Küche darum.
Der Termin war nicht so leicht festzulegen wie die Location, aber nachdem ich mitten im Staatsexamen war, wurde schnell klar, dass ein Treffen im Juli am besten wäre, da ich sonst höchstwahrscheinlich nicht hätte teilnehmen können. Nach Rücksprache mit dem Restaurant war auch klar, dass Samstagmittag wohl die beste Zeit für ein Treffen ist. Also haben wir eine Veranstaltung im Zöli-Austausch erstellt und Leute aus der Region eingeladen, besonders viele waren es anfangs nicht, da unsere Ecke unterdurchschnittlich repräsentiert zu sein scheint. Von Facebook bekamen wir positive Rückmeldungen von Augsburg, München und Ravensburg.
Außerdem haben wir Flyer im Reformhaus Vitalia in Günzburg ausgelegt, da uns wichtig war auch Zölis in der Gegend zu aktivieren und auf unsere Austauschmöglichkeit bei Facebook aufmerksam zu machen. Und so kamen bis zum Stichtag etwa 30 Personen, davon ca. 20 an Zöliakie Erkrankte, zusammen, die wir beim Salvatore anmelden konnten.

Ein glutenfreies Lager bei Michaela

Michaela war während der gesamten Planungsphase richtig fleissig, denn sie schrieb unzählige Firmen an und frage nach Testprodukten für unser Treffen. Und obwohl auch hier anfangs die Rückmeldungen eher spärlich waren, trudelten im Juli kurz vor dem Treffen Päckchen nach Päckchen bei ihr ein (wobei wohl Pakete eher treffend wären!). Und ehe sie sichs versah, sah das elterliche Bügelzimmer eher wie das Lager eines Kleinunternehmers aus! Na das würde eine schöne Überraschung für die Teilnehmer geben!
Ja und dann war der große Tag gekommen: Samstag 11 Uhr waren wir rechtzeitig vor Ort, um unsere Überraschung ins Lokal zu bringen und auf den Sitzplätzen zu verteilen. Puh das war ganz schön Kräftezehrend! Wie gut, dass wir uns auf eine leckere Pizza freuen konnten.

“Lasset die Kindlein kommen”

Um kurz vor 12 kamen die ersten Gäste und wie groß wurden die Augen, als sie registrierten was sich auf ihren Plätzen befand. Burgau-Offline-Bild 2Die Freude und Dankbarkeit in den Gesichtern war überwältigend.
Bis halbeins waren wir schließlich vollzählig: 22 Personen, die sich zum Pizzaessen und Austausch einfanden.
Die jüngste Betroffene in unserer Mitte war gerade Mal 3 Jahre altBurgau-Offline-Bild 13. Wie auch bei anderen Treffen drehten sich die Gesprächsthemen vor allem um die Diagnose Zöliakie, um Ärzte und langes Suchen nach den Ursachen, sowie um Tipps und Tricks rund um das glutenfreie Backen.

Das Problem : Was nehm ich denn ?

Sehr schnell kamen auch die Kellner und brachten die Karten und man konnte staunende Gesichter sehen, als ihnen bewusst wurde, dass sie aus 2 Seiten Pizzen auswählen konnten, was sie wollten – da fiel die Auswahl nicht leicht.Burgau-Offline-Bild 8Doch jeder fand etwas für sich und als die ersten Pizzen an den Tisch geliefert und der erste Bissen genommen wurde, vernahm man ein „boah ist die lecker!“ und danach nur noch genießendes Schweigen Burgau-Offline-Bild 17. Manch einer konnte nicht glauben, dass die Pizzen glutenfrei sind und selbst Nicht-Zölis waren begeistert vom „normalen“ Geschmack Burgau-Offline-Bild 16. Und ratzfatz waren die Gäste satt und die Pizzen aufgegessen (oder evtl. Reste zum Mitnehmen eingepackt).
Burgau-Offline-Bild 21

Die Bastelrunde

Und dann brach die große Loom-Bandz Bastelrunde aus, in der unsere beiden Jüngsten Teilnehmer die Erwachsenen mit immer neuen Aufträgen auf Trab hielten, wo sich auch herauskristallisierte, dass Multitasking nicht so jedermanns (und –fraus) Sache ist. Und schon waren drei Stunden vergangen und die ersten Teilnehmer mussten sich auf den Heimweg oder die Weiterreise machen.
Ich bedanke mich hier nochmal recht herzlich bei allen fürs Kommen – es hat uns gefreut Euch mal persönlich kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen.
Tina NG
Wie ihr hier seht gibt es bei den Offline Treffen immer viel Spaß und man kann sich gut unterhalten und einfach mal so glutenfrei Speisen. Jeder am Tisch weiß Bescheid und man muss keine Angst vor Brösel haben. Patrizia und ich haben auch die Erfahrung gemacht, das egal wohin man zu den Treffen kommt, man sich gleich aufgehoben fühlt. Auch wenn man sich bisher nur Online aus der Gruppe kannte, versteht man sich auf Anhieb. Wir finden das toll, was sich da entwickelt hat. Natürlich kann das nur durch den persönlichen Einsatz von Mitgliedern organisiet werden. Vielen Dank für die Organisation an Tina und Michaela ! Auch danke für die ganzen glutenfreien Produkte die ihr da zum Testen organisiert habt.
Wenn jemand in seiner Gegend ein Treffen organisieren will, helfen wir oder die andere aus der Gruppe wie Becky oder Mari, Hannah oder Karen und viele andere, die bereits in ganz Deutschland bereits organisiert haben, gerne wenn ihr Fragen habt. Es ist gar nicht so schwer und macht viel Spaß.
Und nun hier noch einige Fotos von der Veranstaltung

Und hier die Kontaktadresse der glutenfreien Pizzeria:

Restaurant da Salvatore

Kirchplatz 2-4
89331 Burgau
08222 4129711
Internet: www.salvatore-burgau.de/

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*