Der Zöliakie Austausch ist jetzt auch auf der Seite der Deutschen Zöliakie Gesellschaft verlinkt

DZG-OnlineSeit heute sind wir auch auf der offiziellen Homepage der DZG im Bereich “Informationsportale und Foren zum Thema Zöliakie” gelistet:

Facebookgruppe “Zöliakie Austausch”: Mit 1.300 Mitgliedern ist “Zöliakie-Austausch” die größte deutschsprachige Facebookgruppe für Zöliakie-Betroffene, Eltern und Familienangehörige.

Das freut uns natürlich sehr, das nun auch Personen, die auf den Seiten der DZG unterwegs sind, auf unsere Seite verwiesen werden. Egal ob man selbst von Zöliakie betroffen ist, Kinder oder Verwandte mit Zöliakie in der Familie hat oder sich einfach zum Thema informieren will, ist die Facebookgruppe “Zöliakie Austausch” der richtige Ort dafür im Sozialen Netzwerk.
Hier gehts zur Facebook Gruppe Zöliakie Austausch:

Wer ist die DZG?

Die Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V. (DZG) ist die Interessensvertretung für Zöliakieerkrankte in Deutschland.

Inzwischen ist die DZG auf über 40.000 Mitglieder gewachsen und jährlich kommen etwa 1.000 neue Mitglieder dazu.
In den fast 40 Jahren ihres Bestehens ist es der DZG gelungen, öffentliches Bewußtsein für die Erkrankung Zöliakie zu wecken. Sie ist kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Zöliakie und Dermatitis herpetiformis Duhring.
Die DZG unterhält vielfältige Kontakte zu allen Herstellern glutenfreier Lebensmittel in Deutschland und Europa.
Als Mitglied der AOECS (Association of European Coeliac Societies) ist die gemeinsame Vertretung der Interessen der Zöliakie-Betroffenen in Europa ein wichtiges Anliegen der DZG.
Viele Mitglieder der Facebookgruppe Zöliakie Austausch sind auch bei der DZG Mitglied und nutzen die hier aufgeführten und angebotenen Leistungen. Es gibt aber keinen organisatorischen Zusammenhang zwischen der Facebookgeruppe und der DZG.

Das Angebot der DZG

Mitglieder erhalten nach ihrem Vereinseintritt ein umfangreiches Informationspaket zugeschickt. Dieses enthält unter anderem:

  • Ausführliches Informationsmaterial rund um die Erkrankung Zöliakie
  • die aktuelle “Aufstellung glutenfreier Lebensmittel”
  • die aktuelle “Aufstellung glutenfreier Arzneimittel”
  • die aktuelle Ausgabe der Mitgliederzeitung “DZG Aktuell”
  • eine umfangreiche Rezeptsammlung
  • den Kur- und Ferienführer “Sorglos Reisen” mit Adressen von Restaurants, Hotels und Kureinrichtungen, die glutenfreie Kost anbieten
  • die “Bitte an den Koch” in deutsch und mehreren anderen Sprachen im praktischen Scheckkartenformat
  • den Zöliakie-Pass
  • die “DZG Medizin” – mit allen aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen über die Erkrankung

Zusätzlich erhalten Neumitglieder die Adresse einer in ihrer Region wohnenden Kontaktperson.
Diese steht für einen Informationsaustausch über die vielen alltäglichen Fragestellungen zur Verfügung und bietet in der Regel den Kontakt zu einer regionalen Selbsthilfegruppe an.

Wenn Sie Fragen zur Diagnosestellung bei Zöliakie oder Dermatitis herpetiformis Duhring haben, steht Ihnen als Mitglied die telefonische Arztsprechstunde kostenfrei zur Verfügung.
Die Ernährungsfachkräfte der DZG beraten Sie – ebenfalls kostenfrei und telefonisch – bei Fragen rund um die individuelle glutenfreie Ernährung.

Mitglieder erhalten jedes Jahr die aktuelle Aufstellung glutenfreier Lebensmittel und die Aufstellung glutenfreier Arzneimittel sowie die vierteljährlich erscheinende Mitgliederzeitschrift DZG Aktuell per Post zugestellt.
Selbstverständlich werden Sie über die Lebensmittelkorrekturen regelmäßig informiert, sobald Lebensmittelhersteller Veränderungen der Zutaten und Rezepturen von Lebensmitteln an die DZG melden.

Als Mitglied der DZG können Sie auf verschiedenen Wegen auf die DZG-Datenbank der Lebensmittelaufstellung zugreifen. Neben der jährlich erscheinenden Buch-Form, ist die DZG-Datenbank auch auf CD als Excel-, Word- oder PDF-Datei erhältlich. Parallel dazu können Sie die DZG-Datenbank auch von zu Hause aus über den Mitgliederbereich der Homepage der DZG abfragen.
Eine Abfrage und Ausgabe für “herkömmliche” Mobiltelefone ist via dzg-mobile.de möglich. Nähreres erfahren Sie bei DZG Mobile.
Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit mit Hilfe von Smartphones und einer eigens dafür entwickelten Applikation auf die Inhalte der Lebensmittelaufstellung zuzugreifen. Voraussetzung hierfür ist der käufliche Erwerb der App sowie das auf dem Smartphone installierte Betriebssystem Android. Für iPhones befindet sich eine solche App noch in Vorbereitung.
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*